Familie Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück
Zurück zur Ordnung Asparagales Link, 1829 – Spargelartiage, šparogolike
Zurück zur Monokotyledonen - Einkeimblättrige, jednosupnice
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zur Hauptseite
Vir 03/2017


Kennzeichen der Familie Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 in Kroatien

  • Deutsche Namen: Amaryllisgewächse, Narzissengewächse
  • Weltweit ca. 1.700 Arten
  • Systematik: vor kurzem wurden hier die Agapanthaceae und die Alliaceae eingegliedert.
  • Habitus: Krautige Pflanzen, mehrhährig
  • Blüte: Die Blüten stehen in Scheindolden und werden vor der Blüte von einem Blatt zusammengehalten.
  • Frucht: Die Früchte sind meist Kapselfrüchte, selten Beeren
  • Blatt und Stängel: Die Blätter entspringen zentral. Sie sind parallelnervig ohne Verzweigungen. Der Rand ist glatt.
  • Wurzel: Die meisten Arten haben Zwiebeln, sind also Geophyten.


Gefährdete Pflanzen innerhalb der Familie Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 in Kroatien

✔ Allium angulosum Linné, 1753 - Kanten-Lauch, bridasti luk hat in der Roten Liste Kroatiens den Status EN
✔ Allium horvatii Lovrić, 1972 - horvatov luk hat in der Roten Liste Kroatiens den Status NT
Allium scorodoprasum Linné, 1753 - Schlangenlauch, češnjakasti luk hat in der Roten Liste Kroatiens den Status LC
✔ Allium suaveolens Jacquin, 1789 - Wohlriechender Lauch, mirisavi luk hat in der Roten Liste Kroatiens den Status DD
✔ Allium vineale Linné, 1753 - Weinberg-Lauch, vinogradski luk hat in der Roten Liste Kroatiens den Status LC
Narcissus tazetta Linné, 1753 - Tazette, višecvjetni sunovrat hat in der Roten Liste Kroatiens den Status NT
Sternbergia lutea Gawler ex Schultes, 1830 Herbst-Goldbecher, žuta lužarka hat in der Roten Liste Kroatiens den Status NT


Unterfamilie Agapanthoideae Endlicher, 1836

Gattung Agapanthus L’Héritier de Brutelle, 1789 - Schmucklilien
Agapanthus praecox Willdenow, 1809 “Large Blue”
Agapanthus praecox Nin 170706 9344 txt.jpg

Fundort: Nin 07/2017

  • Deutsch und Kroatisch: Afrikanische Liebesblume, Afriška lilija
  • Lebensraum: Felsige Abhänge oder Wiesen
  • Habitus: Imposante zweijährige Pflanze mit grundständiger Blattrosette. Immergrün.
  • Blätter: Sie sind lang und bei dieser Art breit. Der Rand ist glatt.
  • Blüte: Zahlreiche Blüten sind in einem doldenartigen Blütenstand.
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Blütenfarbe: blau
  • Familie: Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 – Amaryllisgewächse, sunovratke
  • Status: Invasive Pflanze . Sie stammt aus Süd-Afrika.
  • Heilpflanze: Pflanzenteile werden in der traditionellen Medizin verwendet.
  • Zierpflanze: Man findet sie in Kroatien häufig als Kübelpflanze aber auch in Gärten.
  • Giftpflanze: Der Pflanzensaft ist giftig




Unterfamilie Amaryllidoideae Burnett, 1835

Tribus Amarylliideae Dumortier. 1829

Subtribus Amaryllidinae Pax in Engler & Prantl, 1887
Gattung Amaryllis Linné, 1753 - Amaryllis, zvanika

Tribus Galantheae Salisbury, 1866

Gattung Galanthus Linné, 1753 - Schneeglöckchen, visibaba


Galanthus nivalis Linné, 1753
Galanthus nivalis Linné, 1753 R Zent 120315 12.jpg

Fundort: Regensburg Zentrum 03/2012

  • Deutsch und Kroatisch: Kleines Schneeglöckchen, visibaba
  • Lebensraum: Lichte Buchenwälder
  • Habitus: Aus einer zentralen Rosette schmaler Laubblätter wachsen die Blütenstiele mit je einer endständigen Blüte.
  • Blätter: Dunkelgrün, lang und schmal. Glattrandig und kahl. Mittelrippe vertieft.
  • Blüte: 3 offene Kronblätter dazu ein innerer Kreis aus Kronblättern. Letztere besitzen am unteren Rand einen grünen Fleck.
  • Blütezeit: Februar - März
  • Blütenfarbe: weiß
  • Status: Nativ
  • Herkunft: Balkan, Italien, Österreich. Sonst aus Gärten verwildert.
  • Giftpflanze: Diese Knotenblume enthält die Alkaloide Galanthamin und Lycorin.




Gattung Leucojum Linné, 1753 - Knotenblume, drijemovac


Leucojum aestivum Linné, 1759
Leucojum aestivum Linné, 1759 Vrsi 190409 0630 d.jpg

Fundort: Kroatien - Vrsi






Leucojum vernum Linné, 1753
Leucojum vernum Linné, 1753, R Zent 120315 13.jpg

Fundort: Deutschland - Regensburg Zentrum

  • Deutsch und Kroatisch: Frühlingsknotenblume, proljetni drijemovac
  • Lebensraum: Nasswiesen, feuchte Auwälder
  • Habitus: Zentrale Rosette. In der Mitte treiben die Stängel mit den Blüten
  • Blätter: Lang und schmal
  • Blüte: Glockenförmig, 3-zählig
  • Blütezeit: März - April
  • Blütenfarbe: weiß
  • Status: Nativ
  • Herkunft: Mittel- und Osteuropa
  • Giftpflanze: Diese Knotenblume enthält wie das Schneeglöckchen die Alkaloide Galanthamin und Lycorin.




Tribus Haemantheae (Pax) Hutchinson

Subtribus Cliviinae D.Müll.-Doblies & U.Müll.-Doblies
Gattung Clivia Lindley


Tribus Hippeastreae (Pax & Hoffmann) Huchinson

Gattung Hippeastrum Herbert, 1837 – Rittersterne


Hippeastrum vittatum Herbert, 1821
Hipp vitt Hes Heselbach 110319 1.jpg

Fundort: Heselbach 03/2011

  • Deutsch und Kroatisch: Ritterstern - amarilis
  • Lebensraum: Zierpflanze, in Kroatien in Gärten
  • Habitus: Mehrjährige Pflanze mit einer Zwiebel als Speicherorgan.
  • Blätter: Lange, dunkelgrüne Blätter die grundständig sind.
  • Blüte: Pro Stängel 2-3 große Blüten, darunter zwei zur Zeit der Blüte trockene Hochblätter.
  • Blütezeit: Oktober - November
  • Blütenfarbe: weiß oder rot, oft mit andersfarbigem Mittelstreifen.
  • Status: Invasiv
  • Herkunft: Südamerika
  • Giftpflanze: Wegen der enthaltenen Alkaloide Lycorin und Hämanthamin stark giftig
  • Zierpflanze: Im mediterranen Klima verschönert sie viele Gärten, im kontinentalen Klima ist sie eine beliebte Zimmerpflanze.





Tribus Narcisseae Endlicher, 1837

Gattung Narcissus Linné, 1753 - Narcisse, sunovrat

Narcissus pseudonarcissus Linné, 1758
Narcissus pseudonarcissus Linné, 1758 Vir 170321 5953.jpg
  • Fundort: Narcissus cultivar April Quenn, Vir 03/2017
  • Deutsch und Kroatisch: Gelbe Narzisse - žuti sunovrat
  • Lebensraum: Wildform bevorzugt lichte Wälder und Waldsäume. Die Zuchtformen findet man in Gärten
  • Habitus: Mehrjähriges Zwiebelgewächs mit hohem Blütenstängel
  • Blätter: Sie sitzen basal und sind schmal lineal
  • Blüte: Besteht aus Krone mit abstehenden Kronblättern sowie einer Blütenröhre. Mittig sitzt eine geschlossene Nebenkrone.
  • Blütezeit: März - April
  • Blütenfarbe: gelb
  • Status: Nativ
  • Status: Zierpflanze
  • Giftpflanze



Narcissus tazetta Linné, 1753
NarcissTaz Vir 170320 5902.jpg
  • Fundort: Vir 03/2017
  • Deutsch und Kroatisch: Tazette, Strauß-Narzisse, višecvjetni sunovrat
  • Lebensraum: Garigue aber auch in brachliegenden Feldern. Ich habe sie in unmittelbarer Meeresnähe an einem der Bura exponierten Strand gefunden.
  • Habitus: Die Tazette ist eine mehrjährige Pflanze mit einer großen Zwiebel als Speicherorgan.
  • Blätter: Die linealen Laubblätter sind ganzrandig und blaugrün.
  • Blüte: Bis zu 5 lang gestielte Blüten sitzen am Ende eines Blütenstängels.
  • Blütezeit: März
  • Blütenfarbe: Kronblätter weiß, Nebenkrone dottergelb
  • Familie: Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 - Amaryllisgewächse
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens NT
  • Zierpflanze: Heute gibt es zahlreiche Kultivare, die meistens aus einer Hybridisierung zweier Unterarten hervorgehen.
  • Giftpflanze: Alle Pflanzenteile enthalten Alkaloide wie das Galanthamin, das auch in Galanthus nivalis Linné, 1753 - Kleines Schneeglöckchen, visibaba zu finden ist, sowie Lycorin, das auch in Leucojum vernum Linné, 1753 - Frühlings- Knotenblume, proljetni drijemovac gefunden wurde.
  • Heilpflanze: Das Alkaloid Galanthamin wird heute synthetisch hergestellt. Es soll bei Demenz und Alzheimer helfen.

Gattung Sternbergia Waldstein & Kitaibel, 1804 - Gewitterblumen

Sternbergia lutea Gawler ex Schultes, 1830
Sternbergia lutea Gawler ex Schultes, 1830, Zad 131002 4567.jpg
  • Fundort: Zadar 10/2013
  • Deutscher Name Gewitterblume, Gewitterkrokus, žuta lužarka
  • Lebensraum: Unter Büschen und Sträuchern, oft in Gärten
  • Habitus: entspricht dem Typus: trichterförmige Blüten und lange, schmale Blätter
  • Blütenfarbe: kräftig dottergelb
  • Blütezeit: Oktober
  • Frucht: Kapselfrucht
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: hat in der Roten Liste Kroatiens den Status NT
  • Geschützte Pflanze: ist nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen streng geschützt.





Tribus Pancratiae Salisbury, 1866

Gattung Linné, 1753 - Trichternarzissen

Unterfamilie Allioideae (Borkhausen, 1797) Herbert, 1837 - Lauchgewächse

Tribus Allieae Dumortier, 1827
Gattung Allium Linné, 1753 - Lauch


Die Gattung Allium hat folgende Eigenschaften


  • Weltweit In Europa ca 1.000 Arten
  • Lebensraum: Eher trockene Habitate
  • Habitus: Krautige Pflanzen
  • Blüte: Blüten i.A. zwittrig, 6 Staubgefäße. Oft Brutzwiebeln oder sterile Blüten mit fertilen Blüten gemeinsam
  • Blütenstand: Blütenstand doldig, am oberen Ende eines Stängels. Der Blütenstand wird im unreifen Zustand von einem Hochblatt geschützt
  • Frucht: Fruchtknoten oberständig, Kapselfrucht
  • Wurzel: Zwiebeln als Speicherorgane



Eine sehr interessante Veröffentlichung zeigt einen Vergleich der Gattung Allium in verschiedenen südeuropäischen Ländern:

Bogdanović, Sandro, 2009:

Citotaksonomska istraživanja nekih Citotaksonomska istraživanja nekih kritičnih grupa roda Allium L... na području L. na području Sredozemlja


A

Allium amethystinum Tausch, 1828
AllAmet ZadarFH 160611 8852.jpg
  • Fundort: Flughafen Zadar 06/2016
  • Deutsch und Kroatisch: ---
  • Lebensraum: In nicht zu trockenen Wiesen, auf denen locker verteilt Bäume stehen.
  • Habitus: Doldiger Blütenstand mit violetten Blüten auf einem hohen Stängel. Laubblätter zur Blütezeit bereits verwelkt.
  • Blätter: Schmale, lange Blätter
  • Blüte: Dolde aus zahlreichen Einzelblüten, die geschlossen bleiben. Im oberen Bereich Scheinblüten, die direkt Bulbi ausbilden.
  • Blütezeit: Juni
  • Blütenfarbe: violett
  • Familie: Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 - Amaryllisgewächse
  • Status: Nativ
  • Zierpflanze: Von dieser Pflanze gibt es zahlreiche Züchtungen, die vor allem in Gärten gesetzt werden.





Allium ampeloprasum Linné, 1753
Allium ampeloprasum Linné, 1753 Zad 160126 7971 k.jpg
  • Fundort: Zadar 01/2016
  • Wissenschaftlicher Name: laut The Plant list ist Allium porrum Linné, 1753 das Basionym.
  • Deutsch und Kroatisch: Ackerlauch, Ackerknoblauch , veliki luk
  • Lebensraum: Trockene Habitate
  • Habitus: Die Pflanze hat einen kräftigen Wuchs
  • Blätter: zahlreiche, gegenständig wachsenden Blättern
  • Blüte: Große Dolde
  • Blütezeit: April - Mai
  • Blütenfarbe: hellviolett
  • Status: Nativ
  • Heilpflanze: Hoher Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen.
  • Essbare Pflanze Auch die Wildform ist essbar.




C

Allium carinatum Linné, 1753
Allium carinatum Linné, 1753 Vir 130613 2659.jpg
  • Fundort: Vir 06/2013
  • Deutscher Name Gekielter Lauch
  • Lebensraum: Trockenrasen
  • Habitus: Mittelgroße Lauchart mit stehenden sterilen Blüten sowie hängenden fertilen Blüten
  • Blätter: Schmal und gekielt
  • Blüte: Radiär, 5-zählig
  • Blütezeit: Juni
  • Farbe: weiß oder hellviolett (Subspecies)
  • Vorkommen: Kroatien - Vir, Nin
  • Status: Nativ




Allium chamaemoly Linné, 1753
AlliCam Zat 180122 10432.jpg
  • Deutsch und Kroatisch: Zwerg-Knoblauch, patuljasti luk
  • Lebensraum: In direkter Meeresnähe auf sandig-steinigem Boden.
  • Habitus: Dem Boden anliegende Pflanze, Blüten ohne Stängel
  • Blätter: Lang und schmal, seitlich behaart
  • Blüte: Mehrere winzige Blüten sitzen dicht in der Mitte der Blattrosette
  • Blütezeit: Jänner
  • Blütenfarbe: weiß
  • Familie: Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 – Amaryllisgewächse, sunovratke
  • Status: Nativ



F

Allium fistulosum Linné, 1753
Allium fistulosum Linné, 1753 Pako 170421 7217.jpg
  • Fundort: Pakoštane 04/2017
  • Deutscher Name Winterzwiebel
  • Lebensraum: Kultiviert in Gärten
  • Habitus: Typisches Zwiebelgewächs mit dicken Blättern
  • Blätter: Runde Blättern und runder Stängel
  • Blüte: Runde Blättern und runder Stängel
  • Blütezeit: August
  • Farbe: weiß
  • Status: Kultivar



Allium flavum Linné, 1753
Allium flavum Linné, 1753 Vir 150626 1240.jpg
  • Fundort: Vir 06/2015
  • Deutscher Name Gelb-Lauch
  • Lebensraum: Trockenrasen
  • Habitus: Niedriger Lauch mit feinen Blütenstielen, die im unteren Bereich überhängen
  • Blätter: Fadenförmig
  • Blüte: radiär und ohne Brutzwiebeln
  • Blütezeit: Juni + Juli
  • Farbe: gelb
  • Status: Nativ



I

Allium incensiodorum Radić, 1994
Allium incensiodorum Radić, 1994 100921 07.jpg
  • Fundort: Vir 09/2010
  • Deutscher Name
  • Lebensraum: Trockenwiesen aber auch in Kieferwäldern (Aleppo Kiefer)
  • Habitus: Kleiner Lauch mit hellvioletten Blütenköpfen
  • Blätter: Schmal und lang
  • Blüte: radiär 5-strahlig. Keine Brutzwiebeln
  • Blütezeit: September
  • Farbe: hell violett
  • Status: Nativ



N

Allium neapolitanum Cirillo, 1788
Allium neapolitanum Cirillo, 1788 Zadar 120505 275.jpg
  • Fundort: Zadar 05/2012
  • Deutsch und Kroatisch: Neapolitanischer Lauch, napuljski luk
  • Lebensraum: In lichten Wäldern mit genügend Feuchtigkeit. Er bevorzugt schattige Stellen.
  • Habitus: Der neapolitanische Lauch gehört zu den größeren Laucharten. Die Blütenstängel entspringen einer basalen Blattrosette.
  • Blätter: Sie sind elliptisch und breit.
  • Blüte: Die Blütendolde besteht aus zahlreichen radiären Einzelblüten. An der Basis sitzt ein Hochblatt, das die Dolde im nichtaufgeblühten Zustand schützt.
  • Blütezeit: Mai
  • Blütenfarbe: weiß
  • Familie: Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 – Amaryllisgewächse, sunovratke
  • Status: Nativ
  • Zierpflanze: Man findet diesen Lauch in Kroatien oft an schattigen Stellen in Parks.
  • Essbare Pflanzen in Kroatien: Die Pflanze gehört wie die meisten Vertreter der Gattung Allium Linné, 1753 - Lauch, luk zu den essbaren Pflanzen .



O

Allium oleraceum Linné, 1753
Allium oleraceum Linné, 1753 Dra 130821 3721.jpg
  • Fundort: Draganić 08/2013
  • Deutscher Name Kohl-Lauch, Gemüselauch
  • Lebensraum: Wiesen
  • Habitus: Eher zierlicher Lauch, Blütenstand mit Brutzwiebeln
  • Blüte: Lang gestielt
  • Blütezeit: Juli, August
  • Farbe: violett
  • Status: Nativ
  • Essbare Pflanze: Früher wurde sie sogar kultiviert, ist heute aber in Vergessenheit geraten.






R

Allium roseum Linné, 1753
Allium roseum Linné, 1753 Priv 140427 2629.jpg
  • Fundort: Privlaka 04/2014
  • Deutscher Name Rosenlauch
  • Lebensraum: Wiesen, neben Gebüschen, offene Trockenraaen
  • Habitus: Pflanze mit kräftigem Stiel
  • Blätter: Sie sind lang und schmal
  • Blüte: Kronblätter stark abgerundet
  • Blütezeit: April
  • Farbe: hellrosa
  • Status: Nativ



Allium rotundum Linné, 1753
Allium rotundum Linné, 1753 Vir 110624 20.jpg
  • Fundort: Vir 06/2011
  • Deutscher Name Rundköpfiger Lauch
  • Lebensraum: Trockenrasen, Meernähe
  • Habitus: Lauch mit kleinen Blütenständen
  • Blätter: schmal
  • Blüte: 5-zählig
  • Blütezeit: Juni bis Mitte Juli
  • Farbe: dunkelviolett
  • Status: Nativ







S

Allium sativum Linné, 1753
Allium sativum Linné, 1753 Zadar 131215 7140.jpg
  • Fundort: Zadar 12/2013
  • Deutsch und Kroatisch: Knoblauch, češnjak
  • Lebensraum: Gärten
  • Habitus: Pflanze mit grundständiger Blattrosette und hohen Stängel.
  • Blätter: lang und schmal
  • Blüte: Zahlreiche Blüten bilden eine Dolde, diese ist von einem Hochblatt umgeben
  • Blütezeit: Juli - August
  • Blütenfarbe: Weiß, manchmal sind einzelne Blüten rosa
  • Invasive Pflanze: Dieser Lauch kommt ursprünglich aus Vorderasien.
  • Essbare Pflanze
  • Heilpflanze: das enthaltene Allicin wirkt blutreinigend und blutdrucksenkend





Allium scorodoprasum Linné, 1753
Allium scorodoprasum Linné, 1753 Vir 120529 706.jpg
  • Fundort: Vir 05/2012
  • Deutscher Name Schlangen-Lauch, Alpen-Schnittlauch
  • Lebensraum: Wiesen
  • Habitus: Kleiner Lauch mit Brutzwiebeln in den Blüten, die bereits da treiben
  • Blätter: Schmal und lang
  • Blüte: Die Blüten sind lang gestielt, können auch ganz fehlen.
  • Blütezeit: Mai
  • Farbe: Purpur
  • Fundort: Kroatien - Vir
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: hat in der Roten Liste Kroatiens den Status LC







Allium sphaerocephalon Linné, 1753
Allium sphaerocephalon Linné, 1753, Nin 110614 23.jpg
  • Fundort:
  • Deutscher Name Kugel-Lauch
  • Lebensraum: Trockene Ruderalflächen
  • Habitus: Größter wildlebender Lauch in Kroatien
  • Blätter: Lang und schmal
  • Blüte: Große Blütenkugeln mit 2 Hüllblättern
  • Blütezeit: Juni - Juli
  • Farbe: dunkelviolett
  • Fundort: Kroatien - Vir, Nin, Privlaka
  • Status: Nativ





Allium subhirsutum Linné, 1753
Allium trifoliatum Cirillo, 1792 Vir 130514 1690.jpg
  • Fundort:
  • Deutscher Name Wimperblättriger Lauch, Wilder Knoblauch
  • Lebensraum: Wiesen mit vielen Steinen, nahe am Meer
  • Habitus: Halbhoher, kräftiger Lauch
  • Blätter: Schmal und lang
  • Blüte: Offene, lockere Dolde
  • Blütezeit: Mai
  • Farbe: Weiß
  • Fundort: Kroatien - Vir
  • Status: Nativ




T

Allium telmatum Bogdanović, Brullo, Giusso & Salmeri, 2009
Allium telmatum Bogdanović, Brullo, Giusso & Salmeri, 2009 Vir 130907 4062.jpg
  • Fundort:
  • Deutscher Name xxx
  • Lebensraum: Feuchtwiesen
  • Habitus: Großer Lauch
  • Blätter: Schmal und lang
  • Blüte: Auf langem Stiel, überhängend
  • Blütezeit: September
  • Farbe: Weiß mit rosa Streifen
  • Fundort: Kroatien - Vir, Nin, Privlaka - endemisch in Dalmatien.
  • Endemische Pflanze: Diesen Lauch findet man nur in Dalmatien.








Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]