GEFÄHRDETE PFLANZEN

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zum Naturschutz in Kroatien
Zurück zu Kroatiens Flora
Zurück zur Hauptseite

Gefährdete Pflanzen von A bis Z

A

Adonis annua Linné, 1753 - Feuer-Adonisröschen, jesenski gorocvijet
Adonis annua Linné, 1753 Vir 180505 13517.jpg

Fundort: Vir 05/2018

  • Lebensraum: Ödland, Brachflächen
  • Habitus: Zierliche Pflanze mit zahlreichen Verzweigungen.
  • Blätter: Sie sind mehrfach gefiedert, die einzelnen Fiedern sind schmal.
  • Blüte: Die endständigen Blüten sind sehr klein.
  • Blütezeit: Mai-Juni
  • Blütenfarbe: kräftig rot
  • Familie: Ranunculaceae Jussieu, 1789 – Hahnenfußgewächse, žabnjače
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens EN
  • Giftpflanze: Die Pflanze ist leicht giftig


Allium scorodoprasum Linné, 1753
Allium scorodoprasum Linné, 1753 Vir 120529 706.jpg
  • Fundort: Vir 05/2012
  • Deutscher Name Schlangen-Lauch, Alpen-Schnittlauch
  • Lebensraum: Wiesen
  • Habitus: Kleiner Lauch mit Brutzwiebeln in den Blüten, die bereits da treiben
  • Blätter: Schmal und lang
  • Blüte: Die Blüten sind lang gestielt, können auch ganz fehlen.
  • Blütezeit: Mai
  • Farbe: Purpur
  • Fundort: Kroatien - Vir
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: hat in der Roten Liste Kroatiens den Status LC




Anacamptis pyramidalis (L.) Richard, 1817
Anacamptis pyramidalis (L.) Richard, 1817, Vir 120519 210.jpg

Fundort: Vir 05/2012

  • Deutscher Name Pyramiden-Hundswurz
  • Lebensraum: Wiesen, Gärten, Straßenränder
  • Habitus: Orchidee mit großem, pyramidalen Blütenstand.
  • Blätter: Blätter parallelnervig, erscheinen erst im Herbst
  • Blüte: Bilateral symmetrisch
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Farbe: rosa
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens NT




Astragalus monspessulanus Linné, 1753
AstragMons Vir Blü5 121016 3456.jpg

Fundort: Vir 10/2012

  • Deutsch und Kroatisch:
  • Lebensraum: Trockene, steinige Habitate mit viel Sonne.
  • Habitus: Diese Pflanze wächst flach und weit ausgebreitet auf dem Boden.
  • Blätter: Die Blätter sind lang und unpaarig gefiedert.
  • Blüte: Die Blüten sitzen in größeren Köpfchen auf einem längeren, gebogenen Stängel.
  • Blütezeit: März - Oktober
  • Blütenfarbe: rosa
  • Familie: Fabaceae Lindley, 1836 - Hülsenfrüchtler, mahunarke
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens hat die Unterart Astragalus monspessulanus L. ssp. illyricus (Bernhardt) Chater, 1968 den Status NT
  • Heilpflanze: Die Blätter wurden früher gegen Leberbeschwerden eingesetzt



Astragalus muelleri Steudel & Hochstetter, 1827
AstragMuell Blü2 Vir 130428 1338.jpg

Fundort: Vir 04/2013

  • Deutsch und Kroatisch: Krk-Tragant, krčki kozlinac
  • Lebensraum: Mediterrane trockene Wiesen
  • Habitus: Niedrige Pflanze mit aufsteigenden Blütenstängeln.
  • Blätter: Unpaarig gefiedert, die Fiedern stehen locker und sind schmal.
  • Blüte: Mehrere Blüten bilden ein lockeres Blütenköpfchen
  • Blütezeit: April - Mai
  • Blütenfarbe: violett
  • Familie: Fabaceae Lindley, 1836 - Hülsenfrüchtler, mahunarke
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens NT
  • Geschützte Pflanze: Astragalus muelleri Steudel & Hochstetter, 1827 ist in Kroatien streng geschützt.
  • Endemische Pflanze: Dieser Astragalus lebt nur an der nördlichen Adria.




C

Calendula arvensis Linné, 1753
CalArv Vir 140430 2813k.jpg

Fundort: Vir 04/2014

  • Deutsch und Kroatisch: Acker-Ringelblume, poljski neven
  • Lebensraum: Extensiv genutzte Ackerflächen, Weingärten
  • Habitus: Niedrigwachsende, krautige Pflanze. Sie ist mehrjährig.
  • Blätter: Die Blätter der Rosette sind spatelförmig, die oberen schmal. Sie sind stark behaart.
  • Blüte: Sie besteht aus zahlreichen, schmalen Zungenblüten sowie wenigen, zentral sitzenden Röhrenblüten.
  • Blütezeit: April - Juni
  • Blütenfarbe: gelb
  • Familie: Asteraceae Bercht. & J.Presl, 1820 - Korbblütler, sucvietke
  • Status: Nativ
  • Herkunft: Mittelmeerraum
  • Gefährdete Pflanze. Die Ringelblume ist stark gefährdet.
  • Heilpflanze: Auch sie wird, wie ihre kultivierte Verwandte, die Ackerringelblume gegen Entzündungen der Haut und für die Wundheilung verwendet.


D

Delphinium peregrinum Linné, 1753
Delphinium peregrinum Linné, 1753 Pako 170801 9219 k.jpg

Fundort: Pakoštane 08/2017

  • Deutsch und Kroatisch: Fremder Rittersporn, strani veliki kokotić
  • Lebensraum: Störfelder wie Ackerränder, Weinberge oder Olivengärten
  • Habitus: Einjährige, niedrig wachsende Pflanze, die sich verzweigt.
  • Blätter: Die dreiteilig gefiederten Blätter stehen wechselständig.
  • Blüte: Sie stehen in lockerer Traube am Ende des Blütenstängels.
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Blütenfarbe: violett
  • Familie: Ranunculaceae Jussieu, 1789 – Hahnenfußgewächse, žabnjače
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens EN
  • Geschützte Pflanze: Der Handel ist durch ein Gesetz des Kroatischen Kulturministeriums untersagt (Artikels 62, Absatz 3 des Naturschutzgesetzes)
  • Natura 2000 in Kroatien: in der Liste der national wichtigen Arten auf Murter, Park prirode Velebit, Rijeka Cetina, NP Krka, Ušće Krke, Vransko jezero i Jasen
  • Giftpflanze: Alle Teile der Pflanze enthalten stark wirksame Alkaloide
  • Heilpflanze: Sie wird in der Homöopathie eingesetzt




E

Eranthis hyemalis Salisbury, 1807
EranthHyem Hes 140222 0601.jpg

Fundort: Bayern, Heselbach 02/2014

  • Deutsch und Kroatisch: Eranthis hyemalis Salisbury, 1807 - Winterling, rana ozimica
  • Lebensraum: Warme, feuchte Habitate, lichte Laubwälder.
  • Habitus: Frühblühende Pflanze mit kräftigem Stängel, auf dem eine einzige Blüte sitzt. Bildet dichte Bestände.
  • Blätter: Die bodenständigen Laubblätter sind rund und lang gestielt.
  • Blüte: Die Blüte hat 5-8 längliche Kronblätter, zwischen diesen und den Staubgefäßen sitzen kurze, tütenförmige Honigblätter.
  • Blütezeit: Jänner – März
  • Blütenfarbe: gelb
  • Familie: Ranunculaceae Jussieu, 1789 – Hahnenfußgewächse, žabnjače
  • Status: Nativ
  • Zierpflanze: Auch der Winterling hat den Sprung aus Südeuropa in den Norden geschafft. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kultivare, u.a. mit orangen Blüten.
  • Giftpflanze: Der Winterling enthält Khellinin, ein Glykosid, das auf das Herz einwirkt.
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens NT





H

Helichrysum italicum (Roth) G.Don, 1830
Heli itali Vir Blütendolde 120601 898.jpg

Fundort: Vir 06/2012

  • Deutsch und Kroatisch: Italienische Strohblume - smilje, bilobrada
  • Lebensraum: Trockenrasen in der Nähe des Meeres
  • Habitus: Niedrig wachsende, weiß behaarte Pflanze; mehrjährig
  • Blätter: Nadelförmig, im Querschnitt rund
  • Blüte: Mehrere Blüten in kleinen Scheindolden, diese sind zu größeren Scheindolden verbunden
  • Blütezeit: Juni - August
  • Blütenfarbe: gelb
  • Status: Nativ
  • Herkunft: Italien, Kroatien
  • Status: Essbare Pflanze – Currykraut
  • Status: Heilpflanze
  • Gefährdung: * Stark gefährdet durch Wildsammeln





I

Iris pallida subsp. illyrica (Tomm. ex Vis.) K.Richt, 1890
IrisPall Blü Kam 190421 0705.jpg

Fundort: Kamenjak 04/2019

  • Deutsch und Kroatisch: Istrien-Schwertlilie, ilirska perunika
  • Lebensraum: Kalkhaltige Wiesen, felsige Hänge, auch in Steinritzen
  • Habitus: Etwa 50 cm hohe Pflanze mit kräftigem Rhizom. Mehrjährig.
  • Blätter: Sie sind grundständig und flach. Sichelförmig gekrümmt.
  • Blüte: 3-4 stark duftende Blüten stehen endständig.
  • Blütezeit: April
  • Blütenfarbe: blau - violett
  • Familie: Iridaceae Jussieu, 1789 - Schwertliliengewächse, perunike
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens hat Iris pallida subsp. illyrica (Tomm. ex Vis.) K.Richter, 1890 den Status LC
  • Endemische Pflanze: In der FCD wird diese Iris als endemische Pflanze geführt. Tatsächlich ist sie aber von Italien über Slowenien, Kroatien, Albanien und Montenegro bis Griechenland verbreitet.
  • Das Sammeln und der Handel mit Iris pallida subsp. illyrica (Tomm. ex Vis.) K.Richter, 1890 ist reglementiert durch Artikel 62, Absatz 3 des Naturschutzgesetzes (Amtsblatt 162/03) und Artikel 15, Absatz 2. Erlassen vom Kulturministerium Kroatien (MINISTARSTVO KULTURE)
  • Zierpflanze: Im Handel sind zahlreiche Hybriden aus der Kreuzung mit anderen Arten.
  • Heilpflanze: Die Illyrer und Römer setzten Auszüge gegen Kopfschmerzen ein. Außerdem konnten Schwangerschaftsabbrüche induziert werden.





K

L

Lythrum tribracteatum Salzm. ex Spreng., 1827
Lyth tri Vir 140518 3297.jpg

Fundort: Vir 05/2014

  • Deutsch und Kroatisch: xxx - vrbica troperkasta
  • Lebensraum: Feuchte Senken in Meernähe
  • Habitus: Kleine Pflanze mit gerade nach oben gerichteten Stängeln
  • Blätter: Schmal und kurz, stehen fast wirtelig
  • Blüte: 6-zählig mit langer Kronröhre
  • Blütezeit: Mai
  • Blütenfarbe: hellviolett mit dunklerem Streifen entlang der Mittelrippe
  • Status: Nativ
  • Herkunft: Mittelmeerraum
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens kategorija ugro`enosti I: CR; Kriterij: A4ac; B2b(ii,iii)



N

Narcissus tazetta Linné, 1753
NarcissTaz Vir 170320 5902.jpg

Fundort: Vir 03/2017




O

Ophrys apifera Hudson, 1762
OphrApi Palj 180521 13866 d.jpg
  • Fundort: Paljuv 05/2018
  • Deutsch und Kroatisch: Bienen-Ragwurz, pčelina kokica
  • Lebensraum: Offene Habitate, Wiesen. Liebt trockene und kalkhaltige Standorte.
  • Habitus: Mehrjährige, krautige Pflanze mit hohem Blütenstängel.
  • Blätter: Die hellgrünen Blätter sind länglich und zugespitzt
  • Blüte: Wenige Blüten sitzen in einer Ähre. Sie sind selbstbestäubend.
  • Blütezeit: April
  • Blütenfarbe: Äußere Kronblätter weiß, Lippe dunkelbraun mit einem gelben Muster
  • Familie: Orchidaceae Jussieu, 1789 - Orchideengewächse, kačunovice
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens hat Ophrys apifera Husdon, 1762 den Status EN
  • Geschützte Pflanze: Ophrys liburnica Devillers et Devillers-Tersch., 2004 ist in Kroatien streng geschützt.
  • Natura 2000 in Kroatien in der Liste der National wichtigen Arten in zahlreichen Habitaten aufgeführt.





Ophrys bertolonii Moretti, 1823
Ophry berto Vir 130514 1697.jpg

Fundort: Vir 05/2013

  • Deutsch und Kroatisch: Bertolonis Ragwurz - bertolonijeva kokica
  • Lebensraum: Trockene, kalkhaltige Fluren. Meist direkt an größeren Steinen.
  • Habitus: Diese Orchidee fällt durch ihre langen, gebogenen Blüten auf.
  • Blätter: Basal 2 hellgrüne, ovale Blätter
  • Blüte: 3-zählige Blüte mit hellvioletten-rosa Kelchblättern. Große Lippe.
  • Blütezeit: April - Mai
  • Blütenfarbe: violett: Kronblätter helllila, Lippe fast schwarz mit glänzendem Spiegel
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens VU
  • Diese Ragwurz ist in Kroatien streng geschützt





Ophrys liburnica Devillers et Devillers-Tersch., 2004
Ophry libu Roš 150329 0065.jpg

Fundort: Roški slap 03/2015

  • Deutsch und Kroatisch: Liburnische Ragwurz - liburnijska kokica
  • Lebensraum: Sonnenexponierte Trockenwiesen.
  • Habitus: Mehrjährige Pflanze mit dunkler Lippe.
  • Blätter: Basal 2 hellgrüne, ovale Blätter
  • Blüte: 3-zählige Blüte mit hellgrünen Kelchblättern. Lippe dunkel mit geteiltem Spiegel
  • Blütezeit: März - April
  • Blütenfarbe: violett: Kronblätter hellgrün, Lippe fast schwarz mit glänzendem Spiegel
  • Status: Nativ
  • Status: Endemisch an der kroatischen Adriaküste
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens VU






Ophrys scolopax ssp. cornuta Cavanille, 1793
Ophry scol cor Vir 130514 1645.jpg

Fundort: Vir 05/2014

  • Deutsch und Kroatisch: Schnepfen-Ragwurz - roščićasta kokica
  • Lebensraum: Trockenwiesen mit viel Sonne
  • Habitus: Mehrjährige Orchidee mit verzweigten Stängeln
  • Blätter: Basal 2 hellgrüne, ovale Blätter
  • Blüte: 3-zählige Blüte mit lila Kelch- und Kronblättern. Lippe verbreitert mit typischer Zeichnung und starker Behaarung. Farbe braun und gelb.
  • Blütezeit: April - Mai
  • Blütenfarbe: violett: Kronblätter kräftig violett, Lippe braun-gelb.
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens VU
  • Diese Ragwurz ist in Kroatien streng geschützt







Ophrys sphegodes Miller, 1768
Ophry sphe Vir 140321 0836 k.jpg

Fundort: Vir 03/2014

  • Deutsch und Kroatisch: Spinnen-Ragwurz - kokica paučica
  • Lebensraum: Trockenrasen, in der Nähe von Gebüsch
  • Habitus: Diese Orchidee fällt durch ihre breite Lippe auf.
  • Blätter: Basal 2 hellgrüne, ovale Blätter
  • Blüte: 3-zählige Blüte mit grünen Kronblättern. Lippe breit mit geteiltem Spiegel
  • Blütezeit: März - April
  • Blütenfarbe: violett: Kronblätter grün, Lippe dunkellila mit zweiteiligem Spiegel
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens - VU
  • Diese Ragwurz ist in Kroatien streng geschützt










P

Polygonum arenarium Waldstein & Kitaibel, 1801
PoygAren Blü1 Vir 160927 9338.jpg

Fundort: Vir 09/2016

  • Deutsch und Kroatisch: Sand-Vogelknöterich, pješčani dvornik
  • Lebensraum: Steinige, trockene Habitate. Auch auf Sandboden.
  • Habitus: Einjährige, sparrig wachsende Pflanze mit langen, eher niederliegenden Trieben
  • Blätter: Kleine, lanzettförmige Blätter
  • Blüte: Die kleinen Blüten sitzen in den Blattachseln.
  • Blütezeit: Oktober - November
  • Blütenfarbe: rosa
  • Familie: Polygonaceae Jussieu, 1789 – Knöterichgewächse, dvornjače
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens CR




Posidonia oceanica (L.) Delile, 1813
PosiOcea Vir 120607 1037.jpg

Fundort: Vir 06/2012

  • Deutsch und Kroatisch: Neptungras, oceanski porost
  • Lebensraum: Flachwasser bis in 45 Meter Tiefe
  • Habitus: Pflanze mit langen, schmalen Laubblättern, die büschelartig einem Rhizom entspringen.
  • Blüten: Sie sitzen zu mehreren am Ende eines Blütenstängels
  • Blütezeit: Winter
  • Blütenfarbe: gelb bis grün
  • Familie: Posidoniaceae Vines, 1895 - Neptungrasgewächse, porosta
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens DD
  • Geschützte Pflanze: in Kroatien streng geschützt.
  • Endemische Pflanze: Posidonia oceanica (L.) Delile, 1813 lebt ausschließlich im Mittelmeer.



Pseudofumaria alba subsp. acaulis (Wulfen) Lidén, 1986
190322 0392 Pseudofumaria alba subsp. acaulis (Wulfen) Lidén, 1986 d.jpg

Fundort: Vidikovac Kamenjak 03/2019

  • Deutsch und Kroatisch: Blassgelber Lerchensporn, primorska dimovica
  • Lebensraum: Steinritzen von alten Häusern und Mauern, seltener in Felsritzen und da tief versteckt.
  • Habitus: Niedrig wachsende, immergrüne und mehrjährige Pflanze.
  • Blätter: Kräftige, gefiederte Blätter mit ovalem Umriss. Fiedern am Ende gebuchtet.
  • Blüte: Rispe mit mehreren langen und schmalen Blüten.
  • Blütezeit: März
  • Blütenfarbe: weiß
  • Familie: Papaveraceae Jussieu, 1789 - Mohngewächse, makovice
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens hat Pseudofumaria alba subsp. acaulis (Wulfen) Lidén, 1986 den Status NT
  • Geschützte Pflanze: Das Sammeln und der Handel mit Pseudofumaria alba subsp. acaulis (Wulfen) Lidén, 1986 ist reglementiert durch Artikel 62, Absatz 3 des Naturschutzgesetzes (Amtsblatt 162/03) und Artikel 15, Absatz 2. Erlassen vom Kulturministerium Kroatien (MINISTARSTVO KULTURE). Die Pflanze ist streng geschützt.
  • Endemische Pflanze: Laut FCD und PESI ist diese Pflanze endemisch. Sie wächst im dalmatinischen Hinterland, an der dalmatinischen Küsten und auf einigen vorgelagerten Inseln





R

Ruscus aculeatus Linné, 1753
RuscuAcul Blü Vir 130104 0112 d.jpg

Fundort: Vir 01/2013

  • Deutsch und Kroatisch: Stechender Mäusedorn, bodljikava veprina
  • Lebensraum: Diese Pflanze findet man vor allem in der Macchie, sie bildet da die Strauchschicht.
  • Habitus: Kleine, immergrüne und mäßig verzweigte Pflanze.
  • Blätter: Sie sind reduziert. Statt dessen hat die Pflanze Phyllokladien, die oval, hart und am Ende spitz sind.
  • Blüte: Die Blüte ist 3-zählig. Sie sitzt im unteren Drittel eines Phyllokladiums.
  • Blütezeit: Jänner
  • Blütenfarbe: violett, seltener grün
  • Familie: Asparagaceae Jussieu, 1789 - Spargelgewächse, šparoge
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens LC
  • Heilpflanze: Ein Extrakt aus der Wurzel wurde und wird gegen Venenleiden und Hämorrhoiden eingesetzt.
  • Zierpflanze: Der Mäusedorn wird gerne als Beiwerk in Sträußen und Gestecken verwendet.
  • Essbare Pflanzen in Kroatien: Früher wurden die jungen Schösslinge ähnlich wie Spargel gegessen.
  • Giftpflanze: Die Beeren sind auf Grund ihres Gehalts an Saponinen leicht giftig




Ruscus hypoglossum Linné, 1753
RuscHypo Zad 140827 5663.jpg

Fundort: Zadar 08/2014

  • Deutsch und Kroatisch: Zungenförmiger Mäusedorn, mekolisna veprina
  • Lebensraum: Feuchte, leicht saure Laubwälder.
  • Habitus: Gedrungene Pflanze, die dichte Bestände bilden kann.
  • Blätter: Sie sind reduziert. Statt dessen hat die Pflanze große Phyllokladien, die elliptisch, weich und am Ende spitz sind.
  • Blüte: Die Blüte ist 3-zählig. Sie sitzt im unteren Drittel eines Phyllokladiums.
  • Blütezeit: April - Mai
  • Blütenfarbe: weiß
  • Familie: Asparagaceae Jussieu, 1789 - Spargelgewächse, šparoge
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens NT
  • Streng geschützte Pflanze: Dieser Mäusedorn ist in Kroatien seit dem 09.06.1953 streng geschützt.
  • Giftpflanze: Enthält ebenfalls Saponine




S

Salsola kali Linné, 1753
Kali tragus Scopoli, 1771 Vir 110908 14.jpg

Fundort: Vir 09/2011

  • Deutsch und Kroatisch: Ruthenisches Salzkraut, jkalijska solnjača
  • Lebensraum: Zwischen Steinen in direkter Meeresnähe
  • Habitus: Einjährige Pflanze, die sich stark verzweigt.
  • Blätter: Die Blätter sind schmal und verjüngen sich zur Spitze hin. Dort sitzt auch ein Enddorn.
  • Blüte: Die eigentlichen Blüten sind winzig und sitzen in der Mitte von Tragblättern.
  • Blütezeit: ab September
  • Blütenfarbe: Die Blüte ist grün, die Tragblätter sind innen rosa.
  • Familie: Amaranthaceae Jussieu, 1789 - Fuchsschwanzgewächse, ščirovine
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens VU
  • Essbare Pflanze: Junge Blätter sind essbar. Früher wurde aus dieser Pflanze Pottasche gewonnen.



Serapias vomeracea (Burmann) Briqet, 1910
SerapiasVomera Blü1 Priv 140511 3129.jpg

Fundort: Privlaka 05/2014

  • Deutsch und Kroatisch: Pflugschar-Stendelwurz, raonička kukavica
  • Lebensraum: Trockenrasen mit lockerem Bewuchs
  • Habitus: Kleine Orchidee mit großen Blüten.
  • Blätter: Basale Blattrosette aus mehreren Blättern. Die Blattadern verlaufen parallel. Der Blütenstiel trägt keine Blätter.
  • Blüte: Die 5 Kronblätter sind zu einem helmartigen Kegel verwachsen, die Lippe ist vorne nach unten gebogen und innen behaart.
  • Blütezeit: Mai
  • Blütenfarbe: kräftig rosa, vor allem der Schlund ist dunkel gefärbt.
  • Familie: Orchidaceae Jussieu, 1789 - Orchideengewächse, kačunovice
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze. In der Roten Liste Kroatiens EN, auch in anderen Ländern stark gefährdet.
  • Geschützte Pflanze: Ophrys liburnica Devillers et Devillers-Tersch., 2004 ist in Kroatien streng geschützt.





Silybum marianum (L.) Gaertner, 1791
SilyMari Vra 160515 8636.jpg

Fundort: Vrana 05/2016

  • Deutsch und Kroatisch: Mariendistel, obicni oslobod
  • Lebensraum: Offene Habitate, trockene Wiesen oder Weiden
  • Habitus: 2jährige Pflanze mit großer Bodenrosette. Die Blütenstängel sind mehrfach verzweigt.
  • Blätter: Die Blätter sind eingebuchtet und glänzend grün. Auf der Oberfläche weiße Flecken.
  • Blüte: Der Blütenstand ist ein großes Körbchen mit zahlreichen Röhrenblüten. Das Körbchen wird von schuppig angeordneten Hüllblättern eingefasst.
  • Blütezeit: Mai
  • Blütenfarbe: violett
  • Familie: Asteraceae Bercht. & J.Presl, 1820 - Korbblütler, sucvietke
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens NT
  • Heilpflanze: Aus den Samen wird ein Extrakt gewonnen, der bei zahlreichen Krankheiten hilft. So wird die Tinktur bei Leberleiden.




Sternbergia lutea Gawler ex Schultes, 1830
Sternbergia lutea Gawler ex Schultes, 1830, Zad 131002 4567.jpg
  • Fundort: Zadar 10/2013
  • Deutscher Name Gewitterblume, Gewitterkrokus, žuta lužarka
  • Lebensraum: Unter Büschen und Sträuchern, oft in Gärten
  • Habitus: entspricht dem Typus: trichterförmige Blüten und lange, schmale Blätter
  • Blütenfarbe: kräftig dottergelb
  • Blütezeit: Oktober
  • Frucht: Kapselfrucht
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: hat in der Roten Liste Kroatiens den Status NT
  • Geschützte Pflanze: ist nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen streng geschützt.





Sternbergia colchiciflora Waldstein & Kitaibel, 1803 - žuta lužarka

  • Gefährdete Pflanze: hat in der Roten Liste Kroatiens den Status DD


T

Teucrium fruticans Linné, 1753
TeucFrut Blü1 Zad 160209 8040.jpg

Fundort: Zadar 02/2016

  • Deutsch und Kroatisch: Strauchiger Gamander, grmoliki dubačac
  • Lebensraum: Trockene Habitate, steinige Hänge
  • Habitus: Mittelgroßer, immergrüner Strauch.
  • Blätter: Sie sind oval und gewölbt, der Rand ist glatt.
  • Blüte: Je zwei Blüten sitzen über einem Laubblatt. Sie besitzen eine stark vergrößerte Lippe, die Staubbeutel ragen weit heraus.
  • Blütezeit: Februar bis August
  • Blütenfarbe: violett
  • Familie: Lamiaceae Jussieu, 1789 - Lippenblütengewächse, usnače
  • Status: Nativ
  • Gefährdete Pflanze: In der Roten Liste Kroatiens NT
  • Zierpflanze: Ein schönes Beispiel, dass Wildpflanzen wunderbare Zierpflanzen abgeben.










Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj