Polača

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Zadarska županija
Zurück zu Kroatiens Sehenswürdigkeiten
Zurück zur Hauptseite



Blick auf die Pfarrkirche, 09/2018


Lage von Polača

  • Polača ist ein typisches kroatisches Straßendorf mit einer langen Hauptstraße und zahlreichen Seitenstraßen.
  • Es liegt im Hinterland von Zadar, genauer zwischen Biograd na moru und Benkovac.


  • Polača ist ein Zusammenschluss mehrerer Gemeinden:
✔ Donja Jagodnja
✔ Gornja Jagodnja mit dem alten, serbischen Friedhof
✔ Kakma
✔ Polača
✔ Ortsteil Prtenjača

Geschichte von Polača

  • Die erste Besiedlung gab es bereits in der Bronzezeit. Zeugnis dafür geben steinerne Befestungen, die hier gefunden wurden.
  • Erstmals erwähnt wurde das Gebiet um Polača im 11. Jahrhundert als Zentrum der Grafschaft Sidrag. Die Grafschaft Sidrag - Sidraška županija lag zwischen Zadar, Bribir und Skradin im Südosten. Die Herrscher residierten zunächst in Biograd, übersiedelten gegen Ende des 11. Jahrhunderts nach Polača. Es war kulturell immer eng mit Biograd und Vrana verbunden.
  • Im 14. Jahrhundert wurde der Name Polača erstmals in einer Urkunde erwähnt, die über die dort stehende Burg berichtet.
  • 1528 wurde das Dorf von den Türken vollständig zerstört, die Überlebenden flohen. Die Burg diente bis 1685 den Türken als Sitz. In diesem Jahr wurden sie wieder aus der Gegend vertrieben.
  • Die letzte schwere Zerstörung erlebte der Ort im Dezember 1991, die Bevölkerung floh damals an die Küste, kehrte nach dem Krieg aber wieder zurück.

Rundgang durch Polača

Der Ortskern

Auch Polača wurde im letzten Krieg schwer zerstört, und man findet nur mehr vereinzelte alte Steinhäuser.



Sehenswürdigkeiten in Polača

Die Kirchen in Polača

Kirche des Hl. Cosmas und Damian - Crkva sv. Kuzmana i Damjana
Pfarrkirche alt 170101 9630.jpg
  • 1860 wurde von den Einheimischen die Kirche auf dem dortigen katholischen Friedhof erbaut.









Die neue Kirche des Hl. Cosmas und Damian - Crkva sv. Kuzmana i Damjana
180926 14820 k.jpg
  • So musste die Gemeinde erneut die Mittel für einen Neubau aufbringen.
  • Am 26. Februar 2006 war es so weit, und die neue Kirche, die näher am Zentrum liegt, wurde eingeweiht.











Die Kapelle des Hl. Martin - Kapelica Sv. Martina
171127 10143 txt.jpg

Im Ortsteil Prtenjača wurde in den 1960er Jahren diese Kapelle erbaut










Der serbische Friedhof in Gornja Jagodnja
Serb Friedhof Tem 170101 9617.jpg
  • Wenn man den serbischen Friedhof betritt, fällt sofort die serbisch-orthodoxe Kirche des Hl. Simeon - Crkva Sv. Simeona Monaha auf.










Vereine und Museen in Polača

Agroturizam Ražnjević dvori
Der Hof des Haupthauses

Ob dieses Ensemble einst ein Hof oder sogar ein ganzes Ortsteil von Polača war, lässt sich heute nicht mehr herausfinden.









Horse Riding Club Oluja 95
171127 10146 txt.jpg

Im Jahr 1996 gründeten Freunde des Pferderennsports diesen Verein.








Die Wasserversorgung einst

Die Brunnen von Polača
190311 0324 k.jpg











Die Umgebung von Polača

Der Weg nach Nadin
171127 10147 txt.jpg

Das Hippodrom grenzt direkt an die Weinberge von Nadin.














Allgemeine Informationen über Polača

Ort Polača
Land Kroatien
Postleitzahl 23423
In der Nähe von Zadar
Regierungsbezirk Zadarska županija
Autokennzeichen ZD
Vorwahl +385 023
Homepage Općina Polača
Homepage Erzdiözese Zadar







Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]






  • Ilija Živković 1995: The Wounded Church in Croatia: The Destruction of the Sacral Heritage of Croatia (1991-1995), Croatian Conference of Bishops, 1996, ISBN 9789536525027