Bribir in Ravni Kotari

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Šibensko-kninska županija
Zurück zu Kroatiens Sehenswürdigkeiten
Zurück zur Hauptseite


10/2019


Bribir in Ravni Kotari

Die Geschichte der Dörfer im Hinterland der dalmatinischen Küste war zeitweise eng verbandelt, dann wieder getrennt. So hat auch Bribir in Ravni Kotari einst enge Beziehungen mit Polača und Vukšić gehabt. Neben den Ausgrabungen, die ich später vorstellen werde, gibt es auch ein Gebäude, das mein Interesse geweckt hat: die alte Schule des Ortes.


The history of the villages in the hinterland of the Dalmatian coast ccacionally was closely linked, then separated again. Bribir in Ravni Kotari once had close ties with Polača and Vukšić. In addition to the excavations I will introduce later, there a building that has sparked my interest too: the old school of the village.

Wissenswertes über Bribir in Ravni Kotari

Dieser kleine Ort im Hinterland von Šibenik liegt in einer großen Ebene. Er ist umgeben von Feldern und Plantagen. Kleinere Ansammlungen von Häusern liegen zerstreut in diesem Tal.

Da der Ort direkt an der Straße lag, die Knin mit Zadar verband, nannten die Venezianer Bribir und Ostrovica den "Schlüssel nach Zadar".


Varvaria – Breberium – Bribir

Im Laufe seiner jahrtausendlangen Geschichte hat Bribir mehrmals den Namen gewechselt. In der Antike wurde das Dorf von den Römern Varvaria genannt, im Mittelalter hieß es Breberium und heute Bribir.


Lage von Bribir in Ravni Kotari

Bribir ist ein kleiner Ort südöstlich von Lišane Ostrovičke und etwa 14 km von Skradin entfernt. Zur Zeit der Römer hieß das Dorf Varvaria.

Ort Bribir
Land Kroatien
Postleitzahl 22222
In der Nähe von Skradin
Regierungsbezirk Šibensko-kninska županija
Autokennzeichen ŠI
Vorwahl +385 022
Homepage Keine eigene


Geschichte von Bribir in Ravni Kotari

Auch Bribir blickt auf eine lange Geschichte zurück, die im Neolithikum begann. Das Gebiet um Krivače wurde erstmals von den Bribirciča besiedelt, später folgtem im Bronzealter die Liburner. Doch die Römer haben dem Ort erst zum Aufschwung verholfen, als sie auf dem benachbarten Hügel ein Munizipium errichteten.

Von 1522-1523 eroberten hier die Türken Skradin und damit auch Bribir. Doch die Einwohner wahren nicht ohne geistlichen Beistand, denn die Brüder aus dem Franziskaner-Kloster Visovac, das auf einer Insel in der Krka steht, besuchten das Dorf.

Im 16. Jahrhundert siedelten sich hier orthodoxe Christen an. Die Aufnahme in die Diözese Skradin erfolgte aber erst im 17. Jahrhundert. In dieser Zeit gehörten auch die Orte Polača und Vukšić zu diesem Bistum. 1829 schließlich kam der Ort zum Erzbistum Šibenik.

Während des 2. Weltkrieges wurde der Ort zerstört, ein Mahnmal für die Opfer des Faschismus ist am Fuß des Hügels zu sehen. Doch mit dem Gebäude, der alten Schule, an dem die Gedenktafel befestigt ist, hat es eine besondere Bewandtnis.

Bilder von Bribir in Ravni Kotari

Heute stehen hier nur noch wenige Häuser, die in der weiten Ebene verteilt sind. Den besten Blick hat man vom nahe gelegenen Hügel mit den Ausgrabungen:




Sehenswertes in Bribir in Ravni Kotari

Die alte Schule von Bribir im März 2018
0 180328 11684.jpg


1829 unter Kaiser Franz Josef erbaut, hat dieses Gebäude viel zu erzählen.









Bribirska Glavica - Das Kroatische Troja
Römische Häuser, im Hintergrund Crkva Sv. Marije, 03/2018





















Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj