Adonis annua Linné, 1753

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Familie Ranunculaceae Jussieu, 1789 - Hahnenfußgewächse, žabnjači
Zurück zur Ordnung Ranunculales Dumortier, 1829 - Hahnenfußartige, žabnjakolike
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zu Kroatiens Flora
Zurück zur Hauptseite
Vir 05/2018

Adonis annua Linné, 1753 - Feuer-Adonisröschen, jesenski gorocvijet

Dieses Adonis-Röschen besiedelt Ödland und Brachflächen. Da diese Habitate mehr und mehr verschwinden, ist diese giftige Pflanze in Kroatien gefährdet.


Adonis annua Linné, 1753 - blooddrops, jesenski gorocvijet

The blooddrops inhabit wastelands and fallow lands. As this kind of habitat disappear more and more, this poisonous plant became endangered in Croatia.


Systematik


Trivialnamen

  • Deutsch: Herbst-Feuerröschen, Feuer-Adonisröschen
  • Kroatisch: jesenski gorocvijet
  • Englisch: pheasant's eye, blooddrops
  • Französisch: goutte de sang, adonis annuelle, adonis d'automne
  • Italienisch: adonide annua
  • Slowenisch: jesenski zajeji mак
  • Spanisch: gota de sangre
  • Tschechisch hlaváček roční
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Adonis annua Linné, 1753


Namensherkunft

Adonis = Der schöne Gott Adonis war Symbol für die Jugend und Schönheit. Griechisch =


Basionym

Adonis annua Linné, 1753


Synonyme

  • Adonis atrorubens Linné, 1753
  • Adonis aestivalis M. v. Bieberstein, 1819
  • Adonis phoenicea (L.) Berchtold & J.Presl, 1824
  • Cosmarium autumnale Dulac, 1867


Schutzstatus

  • Adonis annua Linné, 1753 gehört in Kroatien zu den gefährdeten Pflanzen. In der Roten Liste Kroatiens hat sie den Status EN.



Morphologie und Größe

Habitus

Habitus, Vir 05/2018
  • Diese 2-jährige Pflanze ist zierlich
  • Sie ist im unteren Drittel stark verzweigt.
  • Höhe: bis 35 cm






Die Blüte

  • Die kleinen Blüten sitzen endständig
  • Die Kronblätter sind innen an der Basis dunkel
  • Die Kelchblätter sind fast so lange wie die Kronblätter. Sie stehen leicht nach unten ab und sind an der Basis behaart.
  • Blütezeit : Mai-Juni
  • Durchmesser der Blüte: 10 mm
  • Blütenfarbe: kräftig rot


Die Frucht

Frucht, Vir 05/2018
  • Die Nüsschen sind rund um den Stängel angeordnet und verdecken diesen.
  • Reifezeit: Ab Ende Mai








Blatt und Stängel

  • Die grünen Blätter sind dreifach gefiedert, die einzelnen Fiedern sind schmal-fadenförmig.
  • Die Stängel sind kräftig gekantet.


Ökologie


Lebensraum

Ödland, Brachflächen


Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Südeuropa
  • Vorkommen: das Verbreitungsgebiet dehnt sich Richtung Norden aus.
  • Fundort: Kroatien - Vir


Nutzung

Es ist keine Nutzung von Adonis annua Linné, 1753 bekannt.


Giftigkeit

  • Das enthaltene Gift: Vor allem in den Blättern sind Glykoside enthalten (Cymarin und Adonitoxin)
  • Wirkung des Gifts: Sowohl Adonitoxin als auch Cymarin rufen Herzrhythmusstörungen hervor
  • Mögliche Erkrankungen: Schock, Herzstillstand
  • Tödlich Giftig !!!
  • Mögliche Dauerschäden: Tod




Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj