Allium carinatum Linné, 1753

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Familie Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 - Amaryllisgewächse, sunovratke
Zurück zur Ordnung Asparagales Link, 1829 – Spargelartiage, šparogolike
Zurück zur Monokotyledonen - Einkeimblättrige, jednosupnice
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zur Hauptseite




Vir 06/2013



Systematik

  • Untergattung Allium
  • Sektion Codonoprasum Reichenbach,



Trivialnamen

  • Deutsch: gekielter Lauch
  • Kroatisch: hrptasti luk
  • Englisch: keeled garlic
  • Französisch: ail à pétales carénés, ail caréné
  • Italienisch: aglio grazioso, aglio delle streghe grazioso
  • Slowenisch: gredljasti luk
  • Spanisch: xxx
  • Tschechisch česnek kýlnatý
  • Ungarisch: szarvas hagyma



Wissenschaftlicher Name

Allium carinatum Linné, 1753



Namensherkunft

Lateinisch allium = Knoblauch, Lauch

Lateinisch carinatum = gekielt, das bezieht sich auf die gekielten Blätter


Basionym

  • Allium carinatum Linné, 1753



Synonyme

  • Aglitheis carinata (L.) Rafinesque, 1837
  • Cepa carinata (L.) Bernh., 1800
  • Codonoprasum carinatum (L.) Reichenbach, 1830


Schutzstatus

Allium carinatum Linné, 1753 ist in Kroatien nicht geschützt.

Allium carinatum Linné, 1753 steht in Bayern auf der Roten Liste.


Morphologie und Größe

Habitus

Habitus, Vir 06/2013

Der gekielte Lauch wächst mittelgroß. Sein Stängel trägt Blätter

Höhe: bis 30 cm, meistens kleiner










Die Blüte

Blüte, Vir 06/2013
  • Am Ende des jeweiligen Stängels sitzen in einer Scheindolde zahlreiche Blüten.
  • Alle Blüten zeichnen sich durch lange Staubblätter aus. Die oberen Blüten sind steril.
  • Es gibt keine Brutzwiebeln in der Blüte.
  • Die Einzelblüten werden von einem großen Blatt umschlossen, dass diese bei der Öffnung nach und nach frei gibt.
  • Blütezeit : Mai bis Juni
  • Blütenfarbe: weiß oder hellviolett







Die Frucht

  • Es ist eine dreiteilige Kapselfrucht, die bei Reife aufspringt.
  • Insgesamt sind in der Frucht 6 Samen enthalten. Diese sind durch feine Häutchen voneinander getrennt.

Das Blatt

Das schmal - linealische Blatt ist stark gekielt.




Ökologie

xxx

Lebensraum

Allium carinatum ist ein Geophyt. Er ist wärmeliebend und kommt auf Trockenrasen aber auch in Kiefernwäldern vor.

Geografische Verbreitung

  • Herkunft Südeuropa
  • Vorkommen Südeuropa
  • Fundort Kroatien - Vir, Križpolje


Nutzung

Der Saft wurde früher gegen Motten verwendet.




Unterarten

Allium carinatum ssp. carinatum Linné, 1753 - eigentlicher gekielter Lauch


Allium carinatum ssp. pulchellum (Don) Bonnier & Layens, 1894 - schöner Kiel-Lauch

Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]