Gefährdete Tiere in Kroatien

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zum Naturschutz in Kroatien
Zurück zur Fauna Kroatiens
Zurück zur Hauptseite

Definition

Auf Grund der Veränderungen durch den Menschen verlieren viele Tiere und Pflanzen die Grundlage für ihr Dasein. Das ist vor allem für die Arten fatal, die Nahrungsspezialisten sind. Sie brauchen entweder ein bestimmtes Habitat, bestimmte Nahrungspflanzen, besondere klimatische Bedingungen oder eine Kombination.


Die Arten werden in verschiedenen Listen mit der entsprechenden Gefährdung dokumentiert.


  • Zusätzlich gibt es Listen der einzelnen Länder, Bundesländer oder Städte.


In den letzten Jahren häufen sich Beobachtungen über das Massensterben von Tieren, wobei meistens marine Tiere betroffen sind. Auch wenn diese noch nicht in den aktuellen Listen erfasst sind, füge ich sie auf dieser Seite zusätzlich ein. Aber auch alle Tiere, die in den Roten Listen mit dem Status LC stehen, sind hier aufgelistet.


Gefährdete Tiere in Kroatien von A - Z

A

Acanthocardia spinosa Lightfoot, 1786
Acanto 1 txt.jpg
  • Fundort: 08/2020 Dugi Otok
  • Deutscher und Kroatischer Name: Sand-Herzmuschel, pjeskoviti vaganj
  • Lebensraum: Sandige, schlickige Böden in Tiefen ab 10 Metern ab 10 Metern bis in größere Tiefen.
  • Habitus: Kräftiges, bauchiges Gehäuse mit radialen Rippen.
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797 – Weichtiere, mekušci
  • Tiergruppe: Muscheln in Kroatien
  • Status: indigen
  • Gefährdetes Tier in Kroatien: Offiziell ist diese Muschel noch nicht gefährdet. Aber der Taucher Đani Iglić beobachtet seit etwa eineinhalb Jahren, dass immer mehr leere Schalen auf dem Meeresgrund zu finden sind.
  • Meerestier in Kroatien: Sie lebt rein marin.



Actinia equina Linné, 1767 - Pferdeaktinie
Actinia equina Linné, 1767 Vir 120519 186.jpg

Fundort: Vir 05/2012

  • Deutscher und Kroatischer Name Pferdeaktinie - crvena moruzgva
  • Lebensraum: Spritzwasserzone, rein marin
  • Habitus: Muskulöser, stark glänzender Körper. Tagsüber sind die Tentakel eingezogen
  • Farbe: Intensiv rot
  • Tierstamm: Cnidaria Hatschek, 1888
  • Herkunft: Mittelmeer
  • Fundort: Kroatien - gesamte Küste, Vir
  • Status: Nativ
  • Gefährdung: Laut Crveni popis koralja NT
  • Tiergruppe: Nesseltiere



Aiptasia diaphana Rapp, 1829
Aiptasia diaphana Rapp, 1829 Vir 140627 4363.jpg

Fundort: Vir 06/2014


  • Deutscher und Kroatischer Name Glasrose - staklena vlasulja, mala staklena moruzgva
  • Lebensraum: Meer in Tiefen bis zu 10 Metern. Unter Steinen.
  • Habitus: Ihre Tentakel sind ebenfalls durchsichtig, aber mit hellen Längsstreifen versehen.
  • Tierstamm: Cnidaria Hatschek, 1888
  • Vorkommen: Mittelmeer
  • Fundort: Kroatien - Vir
  • Status: Nativ, deutlich seltener als Aiptasia mutabilis Gravenhorst, 1831
  • Gefährdung: Laut Crveni popis koralja EN
  • Tiergruppe: Nesseltiere



Aiptasia mutabilis Gravenhorst, 1831
Aiptasia mutabilis Gravenhorst, 1831 Vir 140810 5304 k.jpg

Fundort: Vir


  • Deutscher und Kroatischer Name Wachsrose, Rosa Wachsrose - staklena moruzgva
  • Lebensraum: Flachwasserzone unter Steinen
  • Habitus: Größer als Aiptasia diaphana Rapp, 1829, Polypenform: Die Mundscheibe ist von durchscheinenden Tentakeln umgeben, die weiße Einschlüsse zeigen. Die Mundöffnung ist oval.
  • Tierstamm: Cnidaria Hatschek, 1888
  • Vorkommen: Mittelmeer, Atlantik um West-Europa
  • Fundort: Kroatien - Vir
  • Gefährdung: Laut Crveni popis koralja EN
  • Status: Nativ
  • Tiergruppe: Nesseltiere


Apis mellifera Linné, 1758
Api mel TH 111003 35.jpg

Fundort: Bayern - Thalmassing 10/2011

  • Deutscher und Kroatischer Name: Honigbiene, pčela
  • Lebensraum: Da sie eine kultivierte Art ist, in der Nähe von Menschen
  • Habitus: Längliches Insekt mit deutlicher Segmentierung. Häutige Flügel, Körper behaart
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Insekten in Kroatien
  • Flugzeit: An der kroatischen Küste ganzjährig. Nur bei starker Bura oder Kälte inaktiv.
  • Hauptaktivität: Sommer
  • Status: nativ
  • Gefährdung: Sie ist durch das Wirken des Menschen höchst gefährdet. Vor allem verschiedene Gifte setzen den Beständen zu.
  • Giftige Tiere: Die Bienen besitzen zur Verteidigung einen Giftstachel, der Widerhaken hat. Sticht die Biene zu, wird der Stachel mit der anhängenden Giftdrüse herausgerissen.
  • Haustiere in Kroatien: Die Biene ist kein eigentliches Haustier, wird aber seit Menschengedenken als Wachs- und Honiglieferant gehalten.



Aporia crataegi Linné, 1758
Apo crat Jas 110706 34.jpg

Fundort: Jasenice, 07/2011

  • Deutscher und Kroatischer Name: Baumweißling - glogov bijelac
  • Lebensraum: Sonnige Habitate mit blühenden Büschen
  • Habitus: Großer, weißer Schmetterling mit deutlicher dunkler Aderung
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Schmetterlinge in Kroatien
  • Flugzeit: Juli
  • Status: nativ
  • Gefährdung: Dieser Schmetterling ist stark rückgängig und gefährdet.




Asterina gibbosa Pennant, 1777
Asterina gibbosa Pennant, 1777 Vir 150813 1528.jpg

Fundort: Vir 08/2015

  • Deutscher und Kroatischer Name Fünfeck - Seestern
  • Lebensraum: Unter Steine ab 2 Meter Tiefe
  • Habitus: Kleiner Seesternen mit sehr kurzen Armen.
  • Tierstamm: Echinodermata Bruguière, 1791
  • Vorkommen: Atlantik, Nordsee, Mittelmeer
  • Fundort: Kroatien - Premantura, Vir
  • Status: Nativ
  • Tiergruppe: Seesterne in Kroatien

Er ist zwar in keiner Liste erfasst, die Bestände sind aber in den letzten Jahren dramatisch zurück gegangen.




Axinella polypoides Schmidt, 1862
Axi poly Vir 120911 2264.jpg

Fundort: Vir 09/2012



C

Calliptamus italicus Linné, 1758
Call ital Vir 110908 37.jpg

Fundort: Vir 09/2011

  • Deutscher und Kroatischer Name: Italienische Schönschrecke, talijanski skakavac
  • Lebensraum: Trockene Gebiet mit niedrigem Bewuchs
  • Habitus: Mittelgroße Heuschrecke mit markanten weißen Linien, die sich dorsal über den gesamten Körper ziehen
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Heuschrecken in Kroatien
  • Hauptaktivität: August - September
  • Status: nativ
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: Sie gelten in vielen Ländern als gefährdet, da ihre Habitate mehr und mehr verschwinden
  • Schädlinge in Kroatien: Paradoxerweise gelten sie auch als Schädlinge



Calomera littoralis Fabricius, 1887
Calo lit Vir 110908 43.jpg

Fundort: Vir 09/2011

  • Deutscher und Kroatischer Name: Dünen – Sandlaufkäfer - x
  • Lebensraum: In unmittelbarer Meeresnähe im Sand
  • Habitus: Typischer Carabidae mit abgeflachtem Körper und charakteristischem Kopf.
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Käfer in Kroatien
  • Hauptaktivität: Juli bis September
  • Status: nativ
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: Dieser Käfer ist ausgesprochen selten. Er erscheint zwar in keiner Roten Liste, müsste aber eigentlich Mitglied werden.




Cantareus apertus Born, 1778
Cant ape Bak 120504 60 k.jpg
  • Fundort: Bakarac 05/2012
  • Deutscher und Kroatischer Name: Grunzschnecke - smokvenjak
  • Lebensraum: In feuchteren Habitaten mit viel Grün, an Waldrändern
  • Habitus: Gehäuse sehr leicht. Große Endwindung.
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797
  • Tiergruppe: Schnecken in Kroatien
  • Hauptaktivität: Sommer
  • Status: nativ
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: VU



Carcharodus alceae Esper, 1781
Carch alc Vir D 110908 17.jpg
  • Fundort: Vir 09/2011
  • Deutscher und Kroatischer Name: Malven – Dickkopffalter, sljezov debeloglavac
  • Lebensraum: Trockenwiesen mit den Raupenfutterpflanzen, sonnenliebend
  • Habitus: Kleiner Dickkopffalter, der durch seine Färbung perfekt getarnt ist.
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Schmetterlinge in Kroatien
  • Flugzeit: 2 Generationen im Juni und im September
  • Status: nativ
  • Gefährdete Tiere: in D stark gefährdet, in Kroatien nicht




Cheilopogon heterurus Rafinesque, 1810
200710 3.jpg
  • Fundort: Insel Vir 07/2020, von Željko Brada Vrabec
  • Deutsch und Kroatisch: Kinnbartel-Flugfisch, poletuša
  • Lebensraum: Pelagische Zone des Meeres, manchmal in Küstennähe
  • Habitus: Länglicher, torpedoförmiger Körper und weit ausladende Flossen zur Unterstützung des Fluges.
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 - Chordatiere
  • Tiergruppe: Fische in Kroatien
  • Laichzeit: Sommer
  • Status: indigen
  • Meerestier: dieser Fisch lebt rein marin
  • Gefährdung: Cheilopogon heterurus Rafinesque, 1810 ist in der IUCN Red List mit dem Status LC aufgeführt.


Chorthippus (Glyptobothrus) bornhalmi Harz, 1971
Chorthippus bornhalmi Harz, 1971 Vir 201019 1483.jpg

Fundort: ♂, Vir 10/2020


Coccinella septempunctata Linné, 1758
CocSep TH 120429 484 k.jpg

Fundort: Bayern – Thalmassing 04/2012





D

Dendrodoris grandiflora Rapp, 1827
DendroGra Vir 140810 5302d.jpg

Fundort: Vir 08/2014

  • Deutscher und Kroatischer Name: Große Marmor-Nacktschnecke
  • Lebensraum: Sandboden und unter Steinen, von der Gezeitentone bis in größere Tiefen
  • Habitus: Kleine Nacktschnecke mit leopardenähnlichem Muster
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797
  • Tiergruppe: Schnecken in Kroatien
  • Status: nativ
  • Meerestier in Kroatien: Rein marin. Sie lebt unter und zwischen Steinen und ist durch ihre Färbung gut getarnt.
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: Diese Schnecke ist sehr selten und schützenswert.



Diplodus vulgaris Geoffroy Saint-Hilaire, 1817
Diplodus vulgaris Geoffroy Saint-Hilaire, 1817 Vir 140909 5780.jpg
  • Fundort: Vir 09/2014
  • Deutsch und Kroatisch: Zweibinden-Brasse, fratar
  • Lebensraum: Küstennahe Abschnitte mit felsigem oder steinigem Boden.
  • Habitus: Seitlich abgeflachter Fisch mit den 2 typischen schwarzen Binden.
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 - Chordatiere
  • Tiergruppe: Fische in Kroatien
  • Laichzeit: Dezember - Januar
  • Status: nativ
  • Meerestiere in der Adria: Dieser Fisch lebt rein marin
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: Laut der IUCN Red List hat dieser Fisch den Status LC.



E

Eunicella cavolini Koch, 1887
Aaa Bild folgt.jpg
  • Fundort: Vir 02/2020


G

Glaucopsyche (Glaucopsyche) alexis Poda, 1761
Glaucopsyche alexis Poda, 1761 Priv 170503 7412.jpg

Fundort: ♂, Privlaka 05/2017

  • Deutsch und Kroatisch: Alexis-Bläuling, zelenokrili plavac
  • Lebensraum: Warme Habitate, Macchie
  • Habitus: Großer Bläuling. Sein Kennzeichen ist die auffallendeFärbung der Flügelunterseite, die metallisch türkis glänzt.
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Schmetterlinge in Kroatien
  • Flugzeit: April - Juli
  • Generationen: 1
  • Status: mativ
  • Gefährdetes Tier: Laut Kroatischer Roten Liste NT. In Deutschland stark gefährdet.


Gobius geniporus Valenciennes, 1837
Gobius geniporus Valenciennes, 1837 Vir 110913 32.jpg
  • Fundort: Vir 09/2011
  • Deutsch und Kroatisch: Schlank-Grundel, glavoč bjelaš
  • Lebensraum: In Tiefen bis zu 20 Metern auf Sandboden. Oft in der Nähe von Posidoniawiesen
  • Habitus: Schlanke Grundel mit breitem Kopf, Färbung an den Untergrund angepast
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 - Chordatiere
  • Tiergruppe: Fische in Kroatien
  • Laichzeit: April - Juni
  • Status: man findet sie an der ganzen kroatischen Küste
  • Meerestier: Sie lebt rein marin.
  • Endemisches Tier: Dieser Fisch ist im Mittelmeer endemisch
  • Gobius geniporus Valenciennes, 1837 ist in der IUCN Red List mit dem Status LC aufgeführt.



H

Hemidactylus turcicus Linné, 1758
Hemidactylus turcicus Linné, 1758 Vir 110904 62.jpg
  • Deutsch und Kroatisch: Europäischer Langfinger, kućni macaklin
  • Lebensraum: Meist in der Nähe oder in Gebäuden, seltener in offenem Gelände
  • Habitus: Typischer niedriger Körperbau eines Geckos mit langem Schwanz. Die Füße sind mit mit speziellen Haftorganen bestückt, die ihm ein senkrechtes Klettern auf glatten Oberflächen ermöglichen.
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 – Chordatiere, svitkovci
  • Tiergruppe: Reptilien in Kroatien
  • Hauptaktivität: Ganzjährig, verkriecht sich an kalten Tagen.
  • Status: Invasiv
  • Geschütztes Tier in Kroatien: Hemidactylus turcicus Linné, 1758 ist durch das Kroatische Naturschutzgesetz streng geschützt. Strafe: 2.000 kn
  • Gefährdung: Laut Roter Liste Gefährdeter Amphibien und Reptilien hat dieser Gecko den Status LC


Homarus gammarus Linné, 1758
Homarus gammarus Linné, 1758 Vod 120912 2374.jpg

Fundort: Aquarium Vodice 09/2012

  • Deutscher und Kroatischer Name: Europäischer Hummer, hlap
  • Lebensraum: Lebt in Tiefen von 50 – 150 Metern, meist an Abhängen oder Riffen.
  • Habitus: Großer Krebs mit langem, walzenförmigen Körper. Erstes Scherenpaar groß, asymmetrisch.
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829
  • Tiergruppe: Krebse und Krabben in Kroatien
  • Hauptaktivität: Er ist nachtaktiv
  • Status: nativ
  • Gefährdung: Laut IUCN Red List hat er den Status LC. Der Handel ist streng reguliert.
  • Meerestier in Kroatien




I

Iphiclides podalirius Linné, 1758
IphiclidesPodali Vir 140413 2187.jpg

Fundort: Auf Asphodelus aestivus Brotero, 1804 - Ästiger Affodil, razgranjeni čepljez , Vir 04/2014


M

Merops apiaster Linné, 1758
170531 Merops apiaster Pag 2.jpg
  • Fundort: Otok Pag 06/2018, © Werner Kalopp
  • Deutscher und Kroatischer Name: Bienenfresser, žuta pčelarica
  • Lebensraum: Steilhänge aus Erde, oft in Meeresnähe
  • Habitus: Kleiner, gedrungener Vogel mit kräftigem, leicht gebobenem Schnabel. Gefieder bunt.
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 – Chordatiere, svitkovci
  • Tiergruppe: Vögel in Kroatien
  • Hauptaktivität: Zugvogel, deshalb in Kroatien nur im Sommer aktiv
  • Überwinterung: in Afrika
  • Status: indigen
  • Geschütztes Tier in Kroatien: Merops apiaster Linné, 1758 ist durch das Kroatische Naturschutzgesetz streng geschützt. Strafe: 5.400,00 Kn
  • Gefährdetes Tier in Kroatien: In der Roten Liste Kroatiens hat Merops apiaster Linné, 1758 den Status LC
  • Merops apiaster Linné, 1758 ist in der IUCN Red List mit dem Status Status LC aufgeführt.


Mytilaster minimus Poli, 1795
Mytilaster minimus Poli, 1795 Vir 120905 1818.jpg

Fundort: Vir 09/2012

  • Deutscher und Kroatischer Name: Zwerg-Miesmuschel, dagnjica
  • Lebensraum: Benthos, bildet hier oft größere Kolonien
  • Habitus: Kleine, leicht gebogene Muschel. Schale Schwarz und glatt.
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797 – Weichtiere, mekušci
  • Tiergruppe: Muscheln in Kroatien
  • Status: nativ
  • Meerestier in Kroatien:
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: wird mehr und mehr von der invasiven, aus dem Roten Meer stammenden Brachidontes pharaonis P. Fischer, 1870 verdrängt. Sie kam über den Suezkanal an die ägyptische Mittelmeerküste und ist dann sukzessive entlang der türkischen und griechischen Gewässer an die kroatische Küste gewandert.
  • Quelle: CIESM



L

Lacerta trilineata Bedriaga, 1886
Lacerta trilineata Bedriaga, 1886 3.jpg
  • Fundort: Krk, © Werner Kalopp



Lacerta viridis Laurenti, 1768
ViktorZemljak L viridis.jpg
  • Fundort: 08/2017, © Viktor Zemljak


Lithophaga lithophaga Linné, 1758
LithLith Vir 130616 2800.jpg

Fundort: Vir, 06/2013

  • Deutscher und Kroatischer Name: Steindattel, prstac
  • Lebensraum: Sie lebt in Steinen und Felsen
  • Habitus: Zylinderförmige Muschel mit brauner Schale
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797 – Weichtiere, mekušci
  • Tiergruppe: Muscheln in Kroatien
  • Status: nativ
  • Diese Muschel ist ein * Meerestier in Kroatien
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: Diese Muschel gilt als Delikatesse und wurde deshalb regelrecht aus den Felsen gesprengt. Dadurch wurden ihre Populationen schwer geschädigt, durch die Sprengungen Habitate weitläufig zerstört. Mittlerweile ist sie streng geschützt.






O

Omocestus rufipes Zetterstedt, 1821
Omocestus rufipes Zetterstedt, 1821 Vir 130615 2693.jpg

Fundort: ♂, Vir 06/2013


P

Papilio machaon Linné, 1758
PapiliMach Nin 120907 1972.jpg

Fundort: Nin 09/2012

  • Deutscher und Kroatischer Name: Schwalbenschwanz, obični lastin rep
  • Lebensraum: Trockene, heiße Habitate mit niedrigem Bewuchs.
  • Habitus: Großer Falter mit hinten ausgezogenen Flügelenden. Schwarz und gelb. 2 Orange Flecken am hinteren Ende der Flügel.
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
  • Tiergruppe: Schmetterlinge in Kroatien
  • Flugzeit: Mai bis September
  • Generationen: 3
  • Status: nativ
  • Gefährdung: Laut Crveni popis NT

Dieser Schmetterling ist in Kroatien seit dem 13.03.1970 streng geschützt . Strafe bis zu 500 kn.



Pinna nobilis Linné, 1758
Pinna nobilis Linné, 1758, Vir 120909 2078.jpg
  • Fundort: Vir 09/2012



Poiretia cornea Brumati,1838
180416 12163 txt.jpg

Fundort: Vir 04/2018




S

Savalia savaglia Bertoloni, 1819
200217 2.jpg



Symphodus mediterraneus Linné, 1758
SymphMed Vir 130614 2884 D.jpg

Fundort: Vir 06/2013

  • Deutscher und Kroatischer Name: Mittelmeer-Lippfisch – podujka
  • Lebensraum: Zwischen Felsen und Steinen in Tiefen ab 3 Metern, immer zwischen Algen
  • Habitus: Körper erhaben, schwarzer Fleck an der Schwanzflosse, gelber Fleck an der Brustflosse
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 - Chordatiere
  • Tiergruppe: Fische in Kroatien
  • Laichzeit: Juni
  • Status: nativ, selten
  • Dieser Fisch ist ein * Meerestier in Kroatien
  • Gefährdete Tiere in Kroatien: Er ist zwar in keiner Roten Liste erwähnt, kommt aber sehr selten vor.



T

Tyta luctuosa Denis & Schiffermüller, 1775
Tyta luctuosa Denis & Schiffermüller, 1775 Vir 140521 3545.jpg

Fundort: Vir 05/2014



V

Vipera ammodytes Linné, 1758
Vipera ammodytes - Hornotter 3.jpg


Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj



Rote Listen Kroatien

Amphibien und Reptilien