Invasive Tiere in Kroatien

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Fauna Kroatiens
Zurück zur Hauptseite


Invasive Tiere von A - Z


A

Arion vulgaris Moquin-Tandon, 1855
Ari vul TH 120920 2716.jpg
  • Fundort: Bayern, Thalmassing 09/2012




B

Boettgerilla pallens Simroth 1912
Boet pall Mate 130525 2140d.jpg
  • Fundort: Matešići 05/2013
  • Deutscher und Kroatischer Name: Wurmschnegel
  • Lebensraum: Waldränder, auf und unter Steinen. Sie ist feuchtigkeitsliebend. Manchmal besiedelt sie auch Röhren von Regenwürmern.
  • Habitus: Lange, schlanke Schnecke
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797 - Weichtiere
  • Tiergruppe: Schnecken in Kroatien
  • Hauptaktivität: Sommer
  • Status: nativ, in Mitteleuropa invasiv








C

Cochlicella acuta Müller, 1774
CochAcu Vir 150430 0412.JPG
  • Fundort: Vir 04/2015
  • Deutscher Name und Kroatisch: Cochlicella acuta Müller, 1774
  • Lebensraum: In direkter Meeresnähe auf Dünen oder Salzwiesen
  • Habitus: Turmförmige Schnecke mit 7 leicht bauchigen Windungen. Letzte Windung groß.
  • Tierstamm: Mollusca Cuvier, 1797
  • Tiergruppe: Schnecken in Kroatien
  • Status: invasiv
  • Invasive Tiere in Kroatien: Ursprünglich in Spanien, Belgien, Holland und Großbrittanien heimisch, ist sie heute auch in Kroatien und Australien zu finden.





Coscinasterias tenuispina Lamarck, 1816
CosciTenui Mur 180814 k.jpg

Fundort: Murter 08/2018

  • Deutsch und Kroatisch: Dornen-Seestern, bodljikava zvjezdača
  • Lebensraum: Exponierte felsige Küsten in Tiefen von 1-50 Metern.
  • Habitus: Kompakter Seestern mit 6-8 Armen. Die Pedicellarien sitzen in Büscheln um die Dornen.
  • Tierstamm: Echinodermata Bruguière, 1791 - Stachelhäuter
  • Tiergruppe: Seesterne in Kroatien
  • Hauptaktivität: Ganzjährig
  • Invasives Tier: Er war ursprünglich an den Küsten Brasiliens beheimatet.
  • Meerestier in Kroatien: Dieser Seestern lebt rein marin.
  • Schädling: Wegen seiner enormen Gefräßigkeit kann er in Muschelkulturen wahre Kahlschläge veranstalten. Sein größter Feind ist Charonia tritonis Linné, 1758 – Tritonshorn, triton. Diese Schnecke ist deshalb streng geschützt.


D

Daphnis nerii Linné, 1758
DaphNerii Vir 161121 3.jpg

Fundort: Vir 11/2016



H

Hemidactylus turcicus Linné, 1758
Hemidactylus turcicus Linné, 1758 Vir 110904 62.jpg
  • Deutsch und Kroatisch: Europäischer Langfinger, kućni macaklin
  • Lebensraum: Meist in der Nähe oder in Gebäuden, seltener in offenem Gelände
  • Habitus: Typischer niedriger Körperbau eines Geckos mit langem Schwanz. Die Füße sind mit mit speziellen Haftorganen bestückt, die ihm ein senkrechtes Klettern auf glatten Oberflächen ermöglichen.
  • Tierstamm: Chordata Bateson, 1885 – Chordatiere, svitkovci
  • Tiergruppe: Reptilien in Kroatien
  • Hauptaktivität: Ganzjährig, verkriecht sich an kalten Tagen.
  • Status: Invasiv
  • Geschütztes Tier in Kroatien: Hemidactylus turcicus Linné, 1758 ist durch das Kroatische Naturschutzgesetz streng geschützt. Strafe: 2.000 kn
  • Gefährdung: Laut Roter Liste Gefährdeter Amphibien und Reptilien hat dieser Gecko den Status LC


P

Phyllocnistis citrella Stainton, 1856
PhyllCitr Zad 160928 9364.jpg
  • Fundort: Blattmine, Zadar 09/2016



R

Rhynchophorus ferrugineus Olivier, 1790
190814 Palmrüssler J Braun.jpg

Fundort: 08/2019, © Jochen Braun

  • Deutscher und Kroatischer Name: Roter Palm-Rüsselkäfer, crvena palmina pipa
  • Lebensraum: Verschiedene Palmenarten
  • Habitus: Großer Rüsselkäfer in einem kräftigen rot-braunen Ton
  • Tierstamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer, člankonošci
  • Tiergruppe: Käfer in Kroatien
  • Flugzeit: August - September
  • Hauptaktivität: ganzjährig
  • Invasives Tier: Ursprünglich in Südost-Asien beheimatet hat er sich in Nord-Afrika und Südeuropa ausgebreitet.
  • Pflanzenschädling: Die Raupen können innerhalb weniger Jahre Palmen zum Absterben bringen.




Links und Literatur

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj