Augsburger mit Kartoffelpüree

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zum Schweinefleisch
Zurück zum Plavi Kafe
Zurück zur Hauptseite


180221 10932 txt.jpg





Beschreibung des Rezepts

Wie eine Krainer zur Augsburger wird


Nein, ich möchte hier keine interkulturellen Verwicklungen heraufbeschwören. Es geht um ein Rezept aus Wien, das ich aus meiner Kindheit kenne und im Original in Kroatien nicht kochen kann. Denn hier sind Knacker, die man dafür verwendet, unbekannt. Und da wären wir beim Thema, es geht nämlich um die Wurst. Knacker sind dicke Brühwürste mit einem Brät, das dem der österreichischen Frankfurter bzw. deutschen Wiener ähnlich ist. Und so habe ich eine interdisziplinäre Wurstelei begonnen, deren Ergebnis ihr hier seht:


Zutaten


Zubereitung der Augsburger mit Kartoffelpüree

  • Die Krainer der Länge nach halbieren, die runde Seite mehrmals schräg einschneiden.
  • Die Wursthälften in Mehl wälzen
  • Öl erhitzen und die Würste darin knusprig braten.
  • Klassische Beilagen sind Kartoffelpüree und Zwiebelringe oder Salzgurken. Eine weitere Beilage, die perfekt dazu passt, sind Rosmarinkartoffeln


Augsburger 160728 9077 txt.jpg









Links und Literatur

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj