20.03.2019 - Madame Bura wurde ertappt

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Madame Bura im Jahr 2019 - Ein furioser Start ins Neue Jahr
Zurück zu unserer Madame Bura
Zurück zur Hauptseite


190320 0356 k.jpg

20.03.2019 - Madame Bura wurde ertappt

Seit etwa zwei Stunden herrscht eine gespenstische Stille in der Luft. Nur ein leichtes Fächeln ist zu spüren, das fast schon schüchtern wirkt. Und Madame Bura sitzt oben auf ihrem Gipfel über dem großen Schneefeld und verdreht die Augen und stöhnt leise: Ich habe doch gar nichts gemacht, ich bin doch ganz brav gewesen.

Davor klang das noch ganz anders, da hat Madame Bura fröhlich ihre Böen zu uns geschickt und das Meer so richtig aufgepeitscht. Und dann plötzlich diese Stille. Ich habe mich ordentlich gewundert, denn so einen plötzlichen Sinneswandel kenne ich von unserer Lady nicht. Aber die hatte wohl einen ziemlich einleuchtenden Grund, ihre Tätigkeit deutlich zu reduzieren.

Denn ihr Chef Aiolos, der normalerweise in einem anderen Gebiet des Mittelmeeres residiert, war von seiner Holden Eros losgeschickt worden, um mal nachzusehen, was diese aufsässige Frau auf dem Velebit so treibt. Denn eigentlich war für die beiden Tage ruhiges Wetter mit einer dichten Wolkendecke vorausgesagt. Und das fand Madame Bura offensichtlich langweilig und hat mal wieder allen Vorhersagen zum Trotz ein kleines Wind-Feuerwerk gestartet, das den Himmel leergefegt hat. Aber nicht nur das, sie hat auch der großen März-Regel widersprochen, nämlich, dass sie in diesem Monat nur dreimal aktiv werden darf. Das hat ihr auch nicht gepasst, und so hat sie uns einen sonnigen aber noch etwas frischen Tag beschert.

Tja, und jetzt ist ihr Boss verschnupft und hat sich die Dame ordentlich zur Brust genommen. Aber ihr braucht nicht glauben, dass sie klein beigibt. Nein, immer wenn er zu einer neuen Tirade ausholt und wegschaut, bläst sie ganz spielerisch den Velebit hinunter. Sie kann es halt nicht lassen …. Dafür scheint sich Monsieur Jugo prächtig darüber zu amüsieren, dass auf dem Velebit dicke Luft herrscht. Denn sein Kichern hört man bis nach Zadar. Und er tut so, als würde er sich immer an die Wetterprognosen halten und nie etwas durcheinander bringen. Ja, ja, wir glauben es dir – und warten auf deinen nächsten unverhofften Einsatz.




Bilder vom




Links und Literatur

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]