13.11.2019 Monsieur Jugo schnauft durch

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Madame Bura im Jahr 2019 - Ein furioser Start ins Neue Jahr
Zurück zu unserer Madame Bura
Zurück zur Hauptseite


191113 2230.jpg

13.11.2019 Monsieur Jugo schnauft durch

Seit Tagen pfeift uns Monsieur Jugo um die Ohren, schickt Regen und Gewitter und riesige Wellen. Irgendwie scheint er aber diesmal völltig außer Rand und Band geraten zu sein, denn er findet kein Ende und legt immer wieder nach. Und Madame Bura schmollt oben in den Bergen und traut sich nicht, ihm die Meinung zu geigen.

Heute Mittag hat er ein kleines Päuschen eingelegt, und sogar die Sonne hat sich kurz heraus getraut. Der starke Wind ist fast zum Erliegen gekommen. Sodass die Fischer nach ihren Booten sehen konnten. Die Schäden an Kroatiens Küsten sind enorm, so manche Riva gleicht einem Schwimmbecken und Pflastersteine wurden durch die Wucht der auftreffenden Wellen weit weg gespült. Und auch die Strände der Insel Vir sehen verwüstet aus, stehen teilweise zentimeterhoch unter Wasser.

Vor allem die Häfen, die Richtung Süden ausgerichtet sind, hat es schlimm erwischt. Viele Boote sind gekentert. In Sabunike, wo unzählige alte hölzerne Fischerboote liegen, sieht man von vielen nur noch die Reling. Grund ist nicht nur der heftige Sturm. Seit 3 Tagen ist die Flut morgens extrem hoch und erreicht die Stege, an denen die Boote fest gemacht sind. Kommen dann noch hohe Wellen dazu, werden die Boote unter Wasser gedrückt.

Heute kamen die ersten Fischer, um die Schäden zu begutachten, manche fingen an, ihre Boote leer zu schöpfen. Denn sie sind darauf angewiesen, dass ihre Boote so schnell wie möglich wieder einsatzbereit sind.


Bilder vom 13.11.2019




Links und Literatur

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]