03.09.2019 - Madame Bura will ja nur helfen

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Madame Bura im Jahr 2019 - Ein furioser Start ins Neue Jahr
Zurück zu unserer Madame Bura
Zurück zur Hauptseite


190903 1386 k.jpg

Trotz Verbot fegt sie für uns alle Wolken vom Himmel

Ja, sie war die letzten Wochen recht kleinlaut, hatte sie doch wegen ihrer Eskapaden einen ziemlichen Ärger bekommen. Doch irgendwann musste es auch gut sein, ihre Strafe hatte sie hinter sich gebracht, und endlich war für sie eine neue Jahreszeit angebrochen, in der sie wieder nach Lust und Laune blasen kann – nämlich der Herbst.

Und so hat sie sich gestern darauf konzentriert, all ihre Kräfte zu sammeln und über dem Velebit zu bunkern. Ihr Plan war, nachts still und heimlich ihre Winde los zu lassen, in der Hoffnung, niemand würde es bemerken. Doch da hat sie die Rechnung ohne die Meteorologen gemacht, denn die haben das selbstverständlich bemerkt und auch Warnungen vor einer orkanska bura herausgegeben, die gegen 3 Uhr loslegen sollte.

Irgendjemand muss das Madame Bura gesteckt haben (nein, ich war das ganz bestimmt nicht) und sie war darüber so sauer, dass sie das anziehende Gewitter einfach ignoriert hat und sich – man mag es kaum glauben – in Zaum gehalten hat. Statt einer nächtlichen tobenden Lady war in Norddalmatien nur ein ziemlich schwaches Gewitter unterwegs. Und Aeolus, der Herr der Winde, hat sie für ihre Zurückhaltung ganz ordentlich gelobt und ihr zu verstehen gegeben, dass sie sich die nächsten Wochen zurückhalten solle. Nachdem sie ihm das hoch und heilig versprochen hat, ist er endlich wieder entschwunden, und Madame Bura hat jetzt ihr Gebiet wieder alleine im Griff.

Ja, es war nicht die beste Idee von ihrem Chef, ihr zu glauben. Denn heute Vormittag, als die Luft endlich rein war, hat sie uns gezeigt, dass sie nichts verlernt hat. In kräftigen Böen blies sie von den Bergen und bescherte uns hohe Wellen mit weißen Schaumkronen. Und natürlich die eine oder andere zerzauste Frisur. Und sie blies und blies, wenn auch noch nicht mit voller Kraft. Aber es reichte, dass die Wolkendecke schnell Löcher bekam und irgendwann völlig auseinander riss.

Und so hatte unsere liebste Windbraut für alle Schwimmer den Tag gerettet, da ab 15 Uhr die Sonne wieder vom Himmel lachte und wunderschöne Wellen zum Schwimmen einluden. Und eine gute Ausrede für ihren eigentlich verbotenen Einsatz hat sie ja auch – sie wollte uns nur helfen und das schöne Wetter zurückbringen.





Bilder vom 03.09.2019

Der Vormittag

Der Nachmittag








Links und Literatur

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj