Delia radicum Linné, 1758

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Ordnung Diptera Linné, 1758 - Zweiflügler, dvokrilci
Zurück zur Klasse Insecta Linné, 1758 - Insekten, kukci
Zurück zum Stamm Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer, člankonošci in Kroatien
Zurück zur Systematik der Tiere
Zurück zur Fauna Kroatiens
Zurück zur Hauptseite



Nin 04/2016


Delia radicum Linné, 1758 - Kleine Kohlfliege, kupusna muva

Jeder, der in seinem Gemüsegarten hat, kennt diese Plagegeister. Die Larven fressen an den Wurzeln oder in den Stängeln, die Pflanzen verwelken und sterben schließlich ab.


Delia radicum Linné, 1758 - Kleine Kohlfliege, cabbage root fly

Everyone who has a kitchen garden knows this pest. The larvae feed on roots or in stems, the plants wither and at least die.


Systematik

  • Stamm Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer, člankonošci
  • Überklasse Hexapoda Latreille, 1825 – Sechsfüßer, šestonošci
  • Unterklasse Pterygota Gegenbaur, 1878 – Fluginsekten, krilaši
  • Infraklasse Neoptera Martynov, 1923 - Neuflügler, novokrilaši
  • Ordnung Diptera Linné, 1758 – Zweiflügler, dvokrilci
  • Unterordnung Brachycera Schiner, 1862 - Fliegen, kratkoticalci
  • Infraordnung Muscomorpha Sharp, 1894
  • Überfamilie Muscoidea Latreille 1802
  • Familie Anthomyiidae Latreille, 1829 - Blumenfliegen, cvjetne muhe
  • Unterfamilie Anthomyiinae
  • Tribus Hydrophoriini Fan, 1986
  • Gattung Delia Robineau-Desvoidy, 1830



Trivialnamen

  • Deutsch: Kleine Kohlfliege
  • Kroatisch: kupusna muva
  • Englisch: cabbage root fly, root fly
  • Französisch: mouche du chou, chortophile
  • Italienisch: mosca del cavolfiore, mosca del cavolo
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: mosca del nabo y de la col
  • Tschechisch xxx
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Delia radicum Linné, 1758


Namensherkunft

Lateinisch radicum = in der Wurzel


Schutzstatus

Delia radicum Linné, 1758 ist in Kroatien weder gefährdet noch geschützt.

Basionym

Musca radicum Linné, 1758


Synonyme

  • Delia brassicae Wiedemann, 1817
  • Hylemya brassicae Bouché, 1966
  • Anthomyia brassicae Wiedemann, 1817
  • Chortophila floccosa Macquart, 1835
  • Aricia villipes Zetterstedt, 1845
  • Chortophila appendiculata Bigot, 1885


Morphologie und Größe

Fraßgänge der Larven in Kohlsprossen


Fraßgänge der Larven in Brassica oleracea var. italica Plenck, 1794 - Broccoli, brokula.

  • Der Habitus ist ähnlich der Musca domestica Linné, 1758 - Stubenfliege, kućna muha, allerdings kleiner.
  • Der Körper ist dunkelgrau, über das Abdomen verläuft ein dunkler Streifen.
  • Der ganze Körper ist borstig behaart.
  • Das Zweite Flügelpaar ist zu Halteren , den Schwingkölbchen, reduziert.
  • Die Augen sind rötlich.
  • Die Larven sind hell, die Puppe ist rotbraun.
  • Größe:
Fliege: 5 mm
Larve: 10 mm
  • Farbe: Grau


Lebensweise, Ernährung

Sie ist ein gefürchteter Pflanzenschädling.

Die Larven dieser Fliegen ernähren sich ausschließlich von Vertretern der Familie Brassicaceae Burnett, 1835 - Kreuzblütler, kupusnjače:

Raphanus raphanistrum Linné, 1753 - Ackerrettich, bridasta rotkva
Raphanus sativus Linné, 1753 - Gartenrettich, zimska rotkva
Raphanus sativus var. sativus Linné, 1753 - Radieschen, sjetvena rotkva
Brassica oleracea Linné, 1753 - Gemüse-Kohl, vrtna vrzina
✔ Brassica oleracea var. gemmifera (DC.) Zenker, 1836 - Kohlsprossen. Ist ein Synonym von Brassica oleracea Linné, 1753
Brassica oleracea var. botrytis Linné, 1753 - Karfiol, cvjetača
Brassica oleracea var. italica Plenck, 1794 - Broccoli, brokula
Sinapis arvensis Linné, 1753 - Acker-Senf, poljska gorušica
Brassica napus Linné, 1753 - Raps, vrzina
Brassica rapa subsp. rapa Linné, 1753 - Gemüserübe, postrna repa
Brassica rapa Linné, 1753 - Rübsen, repa repica und ihre Unterarten
Lobularia maritima (L.) Desvaux, 1814 - Strand-Silberkraut, primorska češlika
Matthiola incana (L.) Brown, 1812 - Garten-Levkoje, sivkasta ljubičina
Matthiola sinuata Aiton, 1812 - Strand-Levkoje, žljezdasta ljubičina


Fortpflanzung, Entwicklung

  • Die Fliegen verlassen im April ihr Überwinterungsnest und suchen sich sofort einen Partner.
  • Die Weibchen legen die Eier in Bodennähe an die Pflanze, die Larven fressen an Wurzeln oder in den basalen Stielen der Pflanze.
  • Die Verpuppung findet im Boden statt.
  • Pro Jahr gibt es mehrere Generationen.


Ökologie

  • Bei starkem Befall und wegen der zahlreichen Generationen können diese Fliegen ganze Kohlfelder vernichten.
  • Zur biologischen Bekämpfung wurden endoparasitische Nematoden getestet:
✔ Steinernema carpocapsae Weiser, 1955
✔ Heterorhabditis bacterophora Poinar, 1976
  • Quelle: Dave Simser: Field Application of Entomopathogenic Nematodes for Control of Delia radicum in Collards; J Nematol. 1992 Sep; 24(3): 374–378.


Lebensraum


Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Europa
  • Weitere Vorkommen: In Nord-Amerika und in Kanada um 1850 eingeschleppt.
  • Fundort: Kroatien – Nin, Zadar











Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj



  • Renata Bažok, Mirna Ceranić-Sertić: Prognoza prve generacije kupusne muhe (Delia radicum (L.), Diptera: Anthomyiidae) pomoću žutih ljepljivih ploča, Entomologia Croatica, Vol.14 No.1-2 Listopad 2010.