Crkva Sv. Anselma in Nin

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zu den Sehenswürdigkeiten der Königsstadt Nin
Zurück nach Nin - Die Königsstadt
Zurück zur Zadarska županija
Zurück zu Kroatiens Sehenswürdigkeiten
Zurück zur Hauptseite


09/2013


Lage von der Crkva Sv. Anselma in Nin

Betritt man die Stadt durch das Südliche Stadttor und geht auf der Branimirova ulca weiter, erreicht man nach wenigen Schritten die Pfarrkirche.


Adresse:

Branimirova 2

23232 Nin

Geschichte von der Crkva Sv. Anselma in Nin

  • Die erste Kirche an dieser Stelle wurde bereits im 6. Jh. als einschiffige Kathedrale gebaut mit halbrunder Apsis. Reste der Grundmauer sind noch erhalten


  • Im 9. Jahrhundert erfolgte unter König Zvonimir ein erneuter Aufbau. Die heutige Kirche wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Dabei erhielt die Kirche eine quadratische Apsis, die sonst typisch für spanische Kirchen ist.
  • Die Fassade wiederum stammt aus dem 18. Jahrhundert.
  • Von 600 bis 1828 war Sv. Anselm Kathedrale.
Glockenturm 05/2012
  • Der hohe Glockenturm im romanischen Stil stammt aus dem 12. Jahrhundert, wurde nach Zerstörung vermutlich im 17. Jahrhundert rekonstruiert. 5 Stockwerke haben einen quadratischen Grundriss. Die 3 oberen Etagen haben zweiteilige Bogenfenster, die die Last tragen. Die Einzelfenster sind durch schlanke Säulen getrennt. Über den obersten Bogenfenstern ist ein halbrunder Fenstersturz eingearbeitet. Im 17. Jahrhundert wurden das Steindach in Pyramidenform sowie die Turmuhr zugefügt.
  • An der Seite erhielt die Kirche im 15. Jahrhundert noch eine kleine Kapelle, die der Hl. Marcella geweiht ist. Hier wird die Statue der Muttergottes von Zečevo aufbewahrt.









Wissenswertes über die Kirche des Hl. Anselm

Die Kirche ist dem Hl. Anselmus geweiht, der ein Jünger von Jesus gewesen sein soll. Er hatte es sich zur Aufgabe gemacht, in Nin die christliche Lehre zu verbreiten. An seiner Seite waren der Heilige Ambrosius und die Heilige Marcella.


Die Pfarrkirche, 09/2013
Eingang in die Kirche, 09/2010
04/2011








Außenansicht der Kirche



Der Turm und der Zugang zur Kanzel

Der Altarraum

Über dem Altar befindet sich ein großes Gemälde mit den drei Heiligen:


Die Orgel

04/2011
11/2015




Altar und Kanzel

Der Hauptaltar, 11/2015
Der linke Nebenaltar, 11/2015
Die Kanzel, 11/2015



Die Kapelle

Rechts neben dem Hauptaltar befindet sich die kleine Kapelle, die der Hl. Marcella gewidmet ist. Hier steht die Statue der Muttergottes mit ihrem Sohn, die am 15. Mai und im August in einer feierlichen Prozession zur Insel Zečevo gebracht wird.


Außerdem steht hier der Grabstein von Bischof George Divnić, der von 1440 - 1530 lebte. Er hat die Schlacht vom 9. September 1493 dokumentiert. An diesem Tag kämpften die kroatischen Truppen gegen die Türken auf dem Krbava-Feld in der Nähe von Udbina. Die Kroaten mussten sich damals den Türken geschlagen geben. Der Bischof informierte auch den damals amtierenden Papst Alexander VI.
















Ostern in Nin

Die Karwoche - Veliki tjedan in Kroatien

Die Kreuze sind verdeckt

Die Fastenzeit endet mit der letzten Woche vor Ostern, der Karwoche oder Stille Woche erinnert an die Leiden und den Tod Christi. Althochdeutsch kara bedeutet Trauer, von diesem Wort ist die Bezeichnung abgeleitet.










Der Karfreitag - Veliki petak in Kroatien

Die Grabruhe
190420 0683 k.jpg

An diesem Tag wird keine Heilige Messe zelebriert, es gibt nur Andachten. Anstatt der Kircheglocken läuten Ratschen.











Der Ostersonntag - Uskrs

An diesem hohen Feiertag wird unter dem linken Nebenaltar das leere Grab Christi gezeigt:


Das leere Grab, 04/2011
Die Dornenkrone, 04/2011






Weihnachten in Nin

Auch zu Weihnachten ist die Kirche liebevoll geschmückt:

01/2018
01/2018
01/2018













Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]







Nin auf Facebook: