Sataraš

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zum Gemüse
Zurück zum Plavi Kafe
Zurück zur Hauptseite


190703 1178 k.jpg


Beschreibung des Rezepts

Wenn Anfang Juli die Paradeiser unter der kroatischen Sonne dunkelrot werden, der Knoblauch noch frisch und saftig ist und die ersten grünen Paprika reifen, dann ist es Zeit, endlich wieder dieses Gemüse kochen.

Fleisch brauche ich keines dazu, ich reibe ein wenig Schafskäse darüber und genieße es mit Štapići sa makom.

Zutaten

190703 1170 k.jpg
  • 75 dag Paradeiser (Tomaten)
  • 3 Zwiebeln
  • 4 hellgrüne Paprika (paprika babura)
  • 3-6 Knpblauchzehen
  • Olivenöl oder anderes Öl
  • Salz, Pfeffer







Zubereitung

Vorbereitung:

Paradeiswürfel 190703 1174 k.jpg
Zwiebelwürfel 190703 1176 k.jpg
  • Zwiebeln fein würfeln
  • Paprika in kurze Streifen schneiden.
  • Knoblauch hacken oder in dünne Scheiben schneiden.









Zubereitung:

190703 1177 k.jpg
  • Zuerst die Zwiebeln im Öl glasig dünsten.
  • Dann Paprika und Knoblauch dazugeben, ein paar Minuten weiter dünsten.
  • Zuletzt die Paradeisstücke unterrühren, salzen und pfeffern.
  • Zugedeckt etwa 15 Minuten sanft köcheln lassen.











Paradeiser quer 190703 1172 k.jpg












Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]