Lamium orvala Linné, 1753: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Trivialnamen)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
<div align="right">'''Navigation'''</div>
 +
<div align="right">Zurück zur Familie [[Familie Lamiaceae Jussieu, 1789|Lamiaceae Jussieu, 1789 - Lippenblütengewächse, usnače]]</div>
 +
<div align="right">Zurück zur Ordnung [[Ordnung Lamiales Bromhead, 1843|Lamiales Bromhead, 1843 - Lippenblütlerartige]]</div>
 +
<div align="right">Zurück zur [[Systematik der Pflanzen|Systematik der Pflanzen]]</div>
 +
<div align="right">Zurück zu [[Die Flora Kroatiens|Kroatiens Flora]]</div>
 +
<div align="right">Zurück zur [[Hauptseite]]</div>
 +
 +
 
[[Datei:LamiOrva Ribn 160423 8501.jpg |right|thumb|350px|Slowenien – Ribnica,  04/2016]]
 
[[Datei:LamiOrva Ribn 160423 8501.jpg |right|thumb|350px|Slowenien – Ribnica,  04/2016]]
  

Version vom 8. Februar 2017, 19:11 Uhr

Navigation
Zurück zur Familie Lamiaceae Jussieu, 1789 - Lippenblütengewächse, usnače
Zurück zur Ordnung Lamiales Bromhead, 1843 - Lippenblütlerartige
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zu Kroatiens Flora
Zurück zur Hauptseite


Slowenien – Ribnica, 04/2016



Systematik


Trivialnamen

  • Deutsch: Nesselkönig, Großblütige Taubnessel. Eine alte Bezeichnung ist Großblütiger Bienensaug
  • Kroatisch: velika mrtva kopriva, velecvjetni medić
  • Englisch: balm-leaved red deadnettle
  • Französisch: lamier orvale, ortie rouge
  • Italienisch: falsa ortica maggiore
  • Slowenisch: velecvetna mrtva kopriva
  • Spanisch: xxx
  • Tschechisch hluchavka šalvějová, hluchavka veľkokvetá
  • Ungarisch: pofók árvacsalán


Deutsch:

Wissenschaftlicher Name

Lamium orvala Linné, 1753


Namensherkunft

---


Basionym

  • Orvala garganica Linné, 1753


Synonyme

  • Orvala lamioides DC, 1805
  • Lamium wettsteinii Rech., 1900
  • Lamium pannonicum Scopoli, 1771
  • Lamium grandiflorum Salisbury, 1796


Schutzstatus

Lamium orvala Linné, 1753 ist in Kroatien nicht gefährdet und nicht geschützt.


Morphologie und Größe

Habitus

Habitus, Slowenien – Ribnica, 04/2016
  • Krautige Pflanze, die dazu neigt, sich großflächig auszubreiten.
  • Stängel gerade, an der Spitze sitzen die Blüten
  • Höhe: bis 60 cm








Die Blüte

  • Typische Lippenblüte
  • Die Unterlippe ist seitlich und vor allem vorne nach unten umgeschlagen.
  • Die Oberlippe ist im vorderen Bereich stark behaart.
  • Die fünf Kelchzähne reichen bis zum Beginn des Schlundes.
  • Blütezeit : April
  • Durchmesser der Blüte: ---
  • Blütenfarbe: Kräftig violett, Unterlippe weiß mit violetten Streifen.




Die Frucht

  • Sie ist eine Klausenfrucht, die bei Reife in einzelne Segmente zerfällt.
  • Reifezeit: Juli



Das Blatt

Blatt, Slowenien – Ribnica, 04/2016
  • Die großen, herzförmigen Blätter stehen gekreuzt gegenständig.
  • Sie sind kräftig grün.
  • Der Rand ist tief gesägt.









Stängel

Stängel, Slowenien – Ribnica, 04/2016
  • Die Blütenstängel sind eckig, die Kanten sind dunkelgrün.
  • Die Blattstängel sind im Querschnitt viereckig.









Ökologie

Es handelt sich um eine mehrjährige Pflanze.


Lebensraum

Waldränder und –säume. Im Halbschatten.


Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Italien, Kroatien, Österreich, Bosnien, Serbien, Albanien, Bulgarien, Slowenien
  • Vorkommen: Als Zierpflanze auch in England und in Mitteleuropa
  • Fundort: Slowenien - Ribnica


Nutzung

Sie ist eine beliebte Zierpflanze für Schattengärten.







Links und Literatur

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]