Chrysolina (Synerga) coerulans Scriba, 1791

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Familie Familie Chrysomelidae Latreille, 1802 - Blattkäfer, zlatnice
Zurück zur Ordnung Coleoptera Linné, 1758 - Käferartige, kornjaši, tvrdokrilci
Zurück zur Klasse Insecta Linné, 1758 - Insekten, kukci
Zurück zum Stamm Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer, člankonošci
Zurück zur Systematik der Tiere
Zurück zur Fauna Kroatiens
Zurück zur Hauptseite


Vir 11/2013



Systematik



Trivialnamen

  • Deutsch: Himmelblauer Blattkäfer, Minzekäfer
  • Kroatisch: xxx
  • Englisch: blue mint beetle
  • Französisch: chrysomèle bleuâtre
  • Italienisch: xxx
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: xxx
  • Tschechisch xxx
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Chrysolina (Synerga) coerulans Scriba, 1791


Namensherkunft

Latein caeruleus = blau


Schutzstatus

Chrysolina (Synerga) coerulans Scriba, 1791 ist in Kroatien weder gefährdet noch geschützt.


Basionym

  • Chrysomela coerulans Scriba, 1791


Synonyme

  • Synerga coerulans
  • Chrysolina coerulans Scriba, 1791


Morphologie und Größe

Habitus

  • Runder, metallisch glänzender Käfer.
  • Halsschild mit dichten Punkten, Elytren mit angedeuteten Punktreihen
  • Scutellum abgerundet
  • Elytren mit schmalem Rand
  • Größe:
♀ 9 mm
♂ 6 mm
  • Farbe: Der ganze Käfer ist blau.


Lebensweise, Ernährung

  • Larven und Adulte ernähren sich von verschiedenen Arten verschiedenen Arten der Gattung Mentha Linné, 1753 – Minze.
  • Hauptaktivität: Mai bis Oktober



Fortpflanzung, Entwicklung

  • Die Larven leben auf ihren Wirtspflanzen.
  • Die Verpuppung erfolgt im Boden



Ökologie

  • Sie schädigen ihre Wirtspflanzen massiv, können sie sogar zum Absterben bringen.
  • Dieser Blattkäfer hat an den Elytren spezielle Drüsen, die zur Feindabwehr Glycoside produzieren: Bipindogenin, Sarmentogenin und Periplogenin (Daloze & Pasteels, 1979)



Lebensraum

  • Feuchte Habitate, in der Minze vorkommt.


Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Europa
  • Vorkommen: Europa
  • Fundort: Kroatien – Sabunike












Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]