Allium ampeloprasum Linné, 1753

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Familie Amaryllidaceae Saint-Hilaire, 1805 - Amaryllisgewächse, sunovratke
Zurück zur Ordnung Asparagales Link, 1829 - Spargelartiage, šparogolike
Zurück zur Gruppe Monokotyledonen - Einkeimblättrige, jednosupnice in Kroatien
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zur Hauptseite



Wildform, Vir 05/2018



Systematik


Trivialnamen

  • Deutsch: Ackerlauch, Sommerlauch – Zuchtform Porree
  • Kroatisch: veliki luk – Zuchtform poriluk
  • Englisch: wild leek, elephant garlic
  • Französisch: xxx
  • Italienisch: porraccio, aglio porraccio
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: xxx
  • Tschechisch xxx
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Allium ampeloprasum Linné, 1753

Kultivare

  • Allium ampeloprasum subsp. ampeloprasum – Porree
  • Allium ampeloprasum - Perlzwiebel


Namensherkunft

Lateinisch allium = Knoblauch, Lauch

Lateinisch prasinus = lauchgrün

Lateinisch ampeloprasum = Weinlauch


Basionym

  • Allium porrum Linné, 1753


Synonyme

  • Porrum ampeloprasum (L.) Miller, 1768
  • Allium porrum var. ampeloprasum (L.) Mirbach in Cuvier, 1816
  • Porrum commune Reichenbach, 1830


Schutzstatus

Allium ampeloprasum Linné, 1753 ist in Kroatien nicht gefährdet und nicht geschützt.


Morphologie und Größe des Porrees

Habitus

Otok Vir 02/2022
  • Der Porree wurde aus der Wildform gezüchtet.
  • Ziel war es, eine große Pflanze mit kräftigen Blättern zubekommen.
  • Basal ist die Pflanze abgeflacht, die feinen Wurzeln gehen nach unten weg.
  • Höhe: bis 80 cm










Die Blüte

Otok Vir 05/2018
  • Auch dieser Lauch hat eine Dolde mit zahlreichen Einzelblüten.
  • Die Dolden sind kugelförmig und sitzen endständig auf einem Blütenstängel.
  • Blütezeit : Mai bis Juli
  • Durchmesser der Blüte: 3 mm
  • Blütenfarbe: violett








Die Frucht

  • Es ist eine dreiteilige Kapselfrucht, die bei Reife aufspringt.
  • Insgesamt sind in der Frucht 6 Samen enthalten. Diese sind durch feine Häutchen voneinander getrennt.
  • Reifezeit: September



Blatt und Stängel

Otok Vir 02/2022
  • Die Blätter sitzen gegenständig und umhüllen einander scheidenartig.
  • Sie bilden einen hohen Zylinder mit drei Abschnitten: basal ein oft verdickter und weißer Teil, darauf folgt ein hellgrüner Abschnitt. Der oberste Teil ist dunkelgrün und hier ist der Zylinder geöffnet.










Ökologie

Auch der Porree ist Wirt für Pilze und Tiere:

✔ Thrips tabaci Lindeman 1889 – Zwiebelthrips
✔ Acrolepiopsis assectella Zeller, 1839 – Lauchmotte aus der Ordnung Lepidoptera Linné, 1758 – Schmetterlinge, leptiri
Noctua pronuba Linné, 1758 - Hausmutter aus der Ordnung Lepidoptera Linné, 1758 – Schmetterlinge, leptiri (Raupenfutterpflanze)
✔ Phytomyza gymnostoma Loew, 1858 - Lauch-Minierfliege aus der Ordnung Diptera Linné, 1758 - Zweiflügler, dvokrilci
✔ Puccinia allii (DC.) F. Rudolphi 1829 - Porree-Rost


Lebensraum

Dugi Otok, Veli Rat, 04/2018
  • Die kultivierte Form findet man ausschließlich in Gärten und auf Äckern.
  • Die Wildform in trockenen, warmen Habitaten. Oft in direkter Meeresnähe.











Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Der wilde Lauch stammt aus Südeuropa.
  • Vorkommen: Seine Weiterzüchtungen wir Porree und Silberzwiebel findet man weltweit.
  • Fundort: Kroatien - Veli Rat, Sakarun (Dugi Otok), Otok Vir, Vrana, Zadar


Nutzung

Acker mit Porree, Vrana 04/2017
  • Als Essbare Pflanze:
  • Allium ampeloprasum Linné, 1753 ist aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Man kann ihn in unglaublich vielen Varianten zubereiten oder als Mischung mit anderen Gemüsen verarbeiten.
  • Wegen seines hohen Gehalts an Vitaminen und Spurenelementen ist er eine wichtige Heilpflanze.





























Weiterführende Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj