Pallenis maritima (L.) Greuter, 1997

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück zur Untefamilie Asteroideae (Cass.) Lindl. in Loud., 1829
Zurück zur Familie Asteraceae Bercht. & J.Presl, 1820 - Korbblütler, sucvietke
Zurück zur Ordnung Asterales Lindley, 1833 – Asternartige, zvjezdanolike
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zur Hauptseite


Sukošan 05/2016



Systematik


Trivialnamen

  • Deutsch: Küsten-Strandstern
  • Kroatisch: cvijet zlatnik
  • Englisch: gold coin
  • Französisch: astérolide maritime
  • Italienisch: asterisco marittimo
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: estrellada de mar, chuchera,
  • Tschechisch hvězdička
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Pallenis maritima (L.) Greuter, 1997


Namensherkunft

Lateinisch maritima = am Meer, beim Meer


Basionym

  • Buphthalmum maritimum Linné, 1753


Synonyme

  • Buphthalmum crassifolium Rafinesque, 1814
  • Asteriscus maritimus (Linné) Lessing, 1832
  • Odontospermum maritimum (L.) Schultz Bipontinus, 1844
  • Asteriscus aureus Lange, 1861


Schutzstatus

Pallenis maritima (L.) Greuter, 1997 ist in Kroatien nicht gefährdet und nicht geschützt.


Morphologie und Größe

Habitus

Habitus, Sukošan 05/2016
Habitus, Sukošan 05/2016
  • Mehrjährige, krautige Pflanze.
  • Sie wächst kissenartig
  • Höhe maximal 80 mm








Die Blüte

Blüte, Sukošan 05/2016
  • Am Ende jedes Stängels sitzt ein flach ausgebreitetes Blütenköpfchen.
  • In der Mitte sitzen zahlreiche zwittrige Röhrenblüten, die sich von außen nach innen öffnen.
  • Um diese Röhrenblüten sitzt ein Kranz weiblicher Zungenblüten. Sie sind breiter und tragen am äußersten Ende drei Zipfel.
  • Unter jedem Blütenkörbchen sitzt ein Kranz grüner Hochblätter
  • Blütezeit : April bis August
  • Durchmesser der Blüte: 25 mm
  • Blütenfarbe: gelb








Die Frucht

  • Die Früchte sind Achänen.
  • Sie werden hauptsächlich durch den Wind verbreitet.
  • Reifezeit: ab Juni


Blatt und Stängel

Blatt, Sukošan 05/2016
  • Die Blätter sind spiralig am Stängel angeordnet.
  • Sie sind oval, haben einen kurzen kräftigen Stiel und enden in einer kleinen Spitze.
  • Ihre Spreite ist leicht nach oben gebogen.
  • Blätter und Stängel sind dicht wollig behaart.








Ökologie

Pallenis maritima (L.) Greuter, 1997 ist Charakterart zweier EUNIS-Habitate, nämlich E1.331 Eastern retuse torgrass swards und E1.332 Helleno-Balkanic short grass and therophyte communities, die in Kroatien unter anderem aus folgenden Pflanzenarten in unterschiedlichen Mengenverhältnissen zusammengesetzt sind:

  • Gräser:
Bromus hordeaceus Linné, 1753 - Weiche Trespe, meki ovsik
Bromus intermedius Gussone, 1827 - Mittlere Trespe, srednji ovsik
Bromus madritensis Linné, 1753 - Mittelmeer-Trespe, sredozemni ovsik
Brachypodium distachyon (L.) de Beauvois, 1812 - Zwenke, dvoklasićasta kostrika
Brachypodium retusum (Persoon) Beauvois, 1812 - Ästige Zwenke, razgranjena kostrika
Aegilops geniculata Roth, 1787 - Eyförmiger Walch, mala ostika
Aegilops triuncialis Linné, 1753 - triuncijalna ostika
Avena sterilis Linné, 1753 - Tauber Hafer, neplodna zob
Avena barbata Potter, 1800 - Bart-Hafer, bradata zob
Lagurus ovatus Linné, 1753 - Hasenschwänzchen, jajolika baršunka
  • Krautige Pflanzen
Althaea cannabina Linné, 1753 - Hanf-Eibisch, konopljasti bijeli sljez
Anacamptis coriophora (L.) R.M. Bateman, Pridgeon & M.W. Chase, 1997 - Wohlriechendes Wanzen - Knabenkraut, kožasti kaćun
Anacamptis laxiflora (Lam.) R.M.Bateman, Pridgeon & M.W.Chase, 1997 - Lockerblütiges Knabenkraut, rahlocvjetni kaćun
Anacamptis papilionacea (L.) Bateman, Pridgeon & Chase, 1997 - Schmetterlings-Knabenkraut
Anacamptis pyramidalis (L.) Richard, 1817 - Pyramiden-Orchidee, piramidasti pilovec
Anagallis foemina Miller, 1768 - Blauer Gauchheil, modra krivičica aus der Familie Primulaceae Batsch ex Borkhausen, 1797 - Primelgewächse, jaglikovice
Asphodelus aestivus Brotero, 1804 - Ästiger Affodil, razgranjeni čepljez aus der Familie Xanthorrhoeaceae Dumortier, 1829 - Grasbaumgewächse
Asphodelus fistulosus Linné, 1753 - Röhriger Affodill, zlati koren aus der Familie Xanthorrhoeaceae Dumortier, 1829 - Grasbaumgewächse
Astragalus monspessulanus Linné, 1753 - Französischer Tragant, montpelierski grahovec, Familie Fabaceae Lindley, 1836 - Hülsenfrüchtler, mahunarke
Astragalus muelleri Steudel & Hochstetter, 1827 - Krk-Tragant, krčki kozlinac , Familie Fabaceae Lindley, 1836 - Hülsenfrüchtler, mahunarke
Biscutella cichoriifolia Loiseleur-Deslongchamps, 1810 - Wegwartenblättriges Brillenschötchen, cikorijevolistna šparnica, Familie Brassicaceae Burnett, 1835 - Kreuzblütler, kupusnjače
Bupleurum veronense Turra, 1780 - Verona – Hasenohr, osjavi zvinčac , Familie Apiaceae Lindley, 1836 - Doldenblüter, štitarke
Centaurium erythraea Rafn, 1800 - Tausendgüldenkraut, gorka kičica, crveni kantarion, Familie Gentianaceae Jussieu, 1789 - Enziangewächse, vladisaonice
Centaurium pulchellum ( Sw. ) Druce 1897 - Kleines Tausendgüldenkraut, Familie Gentianaceae Jussieu, 1789 - Enziangewächse, vladisaonice
Coronilla scorpioides (L.) Koch, 1835 - Skorpion-Kronwicke, škorpionski grašar, Familie Fabaceae Lindley, 1836 - Hülsenfrüchtler, mahunarke
Coronilla vaginalis Lamarck, 1786 - Scheiden-Kronwicke, krilastoplodni grašar, Familie Fabaceae Lindley, 1836 - Hülsenfrüchtler, mahunarke
Crithmum maritimum Linné, 1753 - Meerfenchel, motar , Familie Apiaceae Lindley, 1836 - Doldenblüter, štitarke
Daucus carota Linné, 1753 - Wilde Möhre, mrkva, Familie Apiaceae Lindley, 1836 - Doldenblüter, štitarke
Euphorbia helioscopia Linné, 1753 - Sonnwend-Wolfsmilch, sunceljubiva mlječika, Familie Euphorbiaceae Jussieu, 1789 - Wolfsmilchgewächse, mlječike
Euphorbia spinosa Linné, 1753 - Dornige Wolfsmilch, trnovita mlječika, Familie Euphorbiaceae Jussieu, 1789 - Wolfsmilchgewächse, mlječike
Filago vulgaris Lamarck, 1779 - Deutsches Filzkraut, siedi bielolist, Familie Apiaceae Lindley, 1836 - Doldenblüter, štitarke
Fumaria officinalis Linné, 1753 - Erdrauch, ljekovita dimnjača, Familie Papaveraceae Jussieu, 1789 - Mohngewächse, makovice
Fumaria parviflora Lamarck, 1786 - Kleinblütiger Erdrauch, sitnocvjetna dimnjača, Familie Papaveraceae Jussieu, 1789 - Mohngewächse, makovice
Galium mollugo ssp. corrudifolium Linné, 1753 - Mittelmeer Labkraut, bijela bročika, Familie Rubiaceae Jussieu, 1789 - Rötegewächse, bročine
Lysimachia arvensis (L.) U.Manns & Anderb., 2009 - Acker-Gauchheil, poljska krivičica aus der Familie Primulaceae Batsch ex Borkhausen, 1797 - Primelgewächse, jaglikovice
Ophrys liburnica Devillers et Devillers-Tersch., 2004 aus der Familie Orchidaceae Jussieu, 1789 - Orchideengewächse, kačunovice
Ophrys bertolonii Moretti, 1823 - Bertolonis Ragwurz, Bertolonijeva kokica aus der Familie Orchidaceae Jussieu, 1789 - Orchideengewächse, kačunovice
Ophrys scolopax ssp. cornuta Cavanille, 1793 - Schnepfen-Ragwurz, roščićasta kokica aus der Familie Orchidaceae Jussieu, 1789 - Orchideengewächse, kačunovice
Ophrys sphegodes Miller, 1768 - Spinnen-Ragwurz, kokica paučica
Romulea bulbocodium (L.) Sebast. & Mauri, 1818 - Großblütiger Scheinkrokus, proljetna dugovača aus der Familie Iridaceae Jussieu, 1789 - Schwertliliengewächse, perunike


Lebensraum

  • Trockene, steinige Habitate in direkter Meeresnähe.
  • Der Küsten-Strandstern wächst gerne in Felsspalten und überwuchert dann den Felsen.
  • Er liebt die Sonne.


Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Mittelmeerraum von Spanien bis Griechenland.
  • Neue Vorkommen:
  • Fundort: Kroatien - Sukošan



Nutzung

Es ist keine Nutzung von Pallenis maritima (L.) Greuter, 1997 bekannt.









Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj