Ornithogalum dalmaticum Speta, 1990

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück
Zurück zur Familie Asparagaceae Jussieu, 1789 - Spargelgewächse, šparogovke
Zurück zur Ordnung Asparagales Link, 1829 - Spargelartiage, šparogolike
Zurück zur Monokotyledonen - Einkeimblättrige, jednosupnice
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zur Hauptseite



OrnithDalmat Vir 100524 9.jpg



Systematik



Trivialnamen

  • Deutsch: Dalmatinischer Milchstern
  • Kroatisch: Dalmatinsko ptičje mlijek
  • Englisch: xxx
  • Französisch: xxx
  • Italienisch: xxx
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: xxx
  • Tschechisch snědek dalmatský
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Ornithogalum dalmaticum Speta, 1990


Namensherkunft

Griechisch ornithos = des Vogels

Griechisch gala = Milch

→ Daraus ist der deutsche Name Vogelmilch abgeleitet.


Basionym

  • Ornithogalum dalmaticum Speta, 1990


Synonyme

Es sind keine Synonyme bekannt.


Schutzstatus

  • Geschützte Pflanze: Das Sammeln und Handeln mit Teilen von Ornithogalum dalmaticum Speta, 1990 ist durch das kroatische Ministerium für Kultur streng geregelt.
  • Endemisch : Dieser Milchstern kommt nur im Dinarischen Gebirge und in Dalmatien vor.


Morphologie und Größe

Habitus

Habitus, Vir 04/2014
  • Pflanze mit einer Blattrosette, aus der zentral der Blütenstängel wächst.
  • Dieser ist oben scheindoldenartig geteilt, am Ende jedes Stängels sitzt eine Blüte. Jeder dieser Blütenstängel hat ein langes, schmales Hüllblatt.
  • Diese Art ist die kleinste der mir bekannten Arten.
  • Höhe: bis 10 cm







Die Blüte

Vir 05/2010
Vir 05/2010
  • Die Blüte ist 3-zählig, es gibt je 6 Kronblätter und Staubblätter.
  • Die Staubblätter sind blattartig verbreitert, werden zu den Staubgefäßen hin schmäler.
  • Eie Staubgefäße sind leicht eingerollt. Sie sind hellgelb.
  • Die Kronblätter sind lanzettförmig und deutlich zugespitzt. Der Rand ist glatt.
  • Blütezeit : Mai
  • Durchmesser der Blüte: 12-15 mm
  • Blütenfarbe: weiß, auf der Unterseite der Kronblätter ist ein grüner Mittelstreifen







Die Frucht

Vir 05/2014
Vir 05/2014
  • Sie haben Kapselfrüchte, in denen zahlreiche kleine Samen heranreifen.
  • Die Septen sind durch eine tiefe Rinne getrennt, die Oberfläche ist grob.
  • Reifezeit: Mai-Juni










Blatt und Stängel

Blätter, Vir 04/2014
  • Die Stängel sind kreisrund und glatt.
  • Die Stängel der Blüten sind nach oben gebogen
  • Die Blätter sind lang und schmal, zur Zeit der Blüte sichtbar.








Ökologie

Xxx


Lebensraum

Stark exponierte Flächen in Meeresnähe, in Felsspalten oder zwischen Steinen.

Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Endemit auf dem Velebit und in Nord-Dalmatien
  • Weitere Vorkommen: nn
  • Fundort: Kroatien – Vir


Nutzung

Es ist keine Nutzung von Ornithogalum dalmaticum Speta, 1990 bekannt.


Giftigkeit

  • Das enthaltene Gift: Convallatoxin und Rhodexin A
  • Pflanzenteil: es ist in allen Teilen enthalten, in der Zwiebel findet sich aber die höchste Konzentration.
  • Wirkung des Gifts: es ist ein Herzgift






Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj