Euphorbia paralias Linné, 1753: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Nutzung)
(Ökologie)
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 166: Zeile 166:
 
==Ökologie==
 
==Ökologie==
  
Xxx
+
*Euphorbia paralias Linné, 1753 ist Charakterart folgender [[EUNIS-Habitate|<span style="color:darkgreen">'''EUNIS-Habitate:'''</span>]]
 +
 
 +
::✔ B2.1 Shingle beach driftlines
 +
::✔ B2.13 Gravel beach communities of the mediterranean region
 +
::✔ B1.132 Pontic sand beach annual communities
 +
 
  
 
<br />
 
<br />

Aktuelle Version vom 1. August 2020, 20:34 Uhr

Navigation
Zurück zur Familie Euphorbiaceae Jussieu, 1789 - Wolfsmilchgewächse, mlječike
Zurück zur Ordnung Malpighiales Juss. ex Bercht. & Presl, 1820 – Malpighienartige, malpigijolike
Zurück zur Untergruppe Rosiden - Rosenartige
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zu Kroatiens Flora
Zurück zur Hauptseite


Ždrijac 05/2017


Euphorbia paralias Linné, 1753 - Strand-Wolfsmilch, obalna mlječika


Am Hausstrand der Stadt Nin habe ich auf einer Düne die Strand-Wolfsmilch entdeckt. Man findet sie aber auch in Privlaka und am Strand von Ždrijac. Sie trotzt dem Salz und der Bura und gehört zu den halophilen Pflanzen.


Euphorbia paralias Linné, 1753 - sea spurge


On a beach near the city of Nin living on a sand dune I found the sea-spurge. This halophilic plant braves to salt and bura.


Systematik


Trivialnamen

  • Deutsch: Strand-Wolfsmilch, Dünen-Wolfsmilch
  • Kroatisch: obalna mlječika, mliečka
  • Englisch: sea spurge
  • Französisch: euphorbe maritime
  • Italienisch: euforbia marittima
  • Slowenisch: obalni mleček
  • Spanisch: lechetrezna marina
  • Tschechisch xxx
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Euphorbia paralias Linné, 1753


Namensherkunft

  • Euphorbos war ein Kämpfer im trojanischen Krieg. Er wurde von Menelaos getötet.
  • Griechisch paralia = der Strand


Basionym

  • Euphorbia paralias Linné, 1753


Synonyme

  • Tithymalus maritimus Lamarck, 1779
  • Galarhoeus paralias Haworth, 1812
  • Esula paralias (L.) Fourrier, 1869


Schutzstatus

Euphorbia paralias Linné, 1753 ist in Kroatien nicht gefährdet und nicht geschützt.


Morphologie und Größe

Habitus

EuPar Ždrijac 160430 8508.jpg
  • Auf dem oberen Ende des Wurzelstocks entspringen die Blütenstängel in Form eines Kreises.
  • Sie wachsen aufrecht und ohne Verzweigungen.
  • Die Blüten sitzen am distalen Ende.
  • Höhe: bis 45 cm







Die Blüte


  • Die Blüten – Cyathien - sitzen an der Spitze der Blütenstängel und bilden eine Trugdolde.
  • Die beiden Hochblätter sind gegenständig angeordnet, sie sind grün.
  • Blütezeit : Juni - Juli
  • Durchmesser der Blüte: 7 mm
  • Blütenfarbe: grün, die Nektardrüsen sind gelb


Die Frucht

Stara Novalja 09/2018
  • Die Kapselfrüchte haben drei Kammern
  • Bei Reife bricht sie auf und die Samen werden weit weg geschleudert.
  • Die Samen sind salwasserresistent und können so auch auf dem Weg übers Meer verbreitet werden.
  • Reifezeit: ab Juni









Blatt und Stängel


  • Die Blätter sind länglich oval und grau bereift.
  • Sie sitzen in Scheinquirlen um den glatten Stängel.
  • Ihre Oberfläche ist glatt.


Ökologie

✔ B2.1 Shingle beach driftlines
✔ B2.13 Gravel beach communities of the mediterranean region
✔ B1.132 Pontic sand beach annual communities



Lebensraum

Auf leicht erhobenen Sanddünen in direkter Meeresnähe.


Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Südeuropa
  • Vorkommen: in Australien und Amerika invasiv
  • Fundort: Kroatien – Ždrijac bei Nin



Nutzung

Die Strandwolfsmilch wurde früher gegen Entzündungen aber auch innerlich als Abführmittel angewandt. Mittlerweile wurde die toxische Wirkung der Milch auf die Niere nachgewiesen.

Quelle: Boubaker K. et al: Acute renal failure by ingestion of Euphorbia paralias. Saudi J Kidney Dis Transpl. 2013 May;24(3):571-5.


Giftigkeit

  • Das enthaltene Gift: Euphorbin, Dihydroxycumarin, Diterpenester
  • Wirkung des Gifts: Reizend, ätzend
  • Mögliche Erkrankungen: Hautreizungen, innerlich angewandt kann es zum Nierenversagen kommen
  • Mögliche Dauerschäden: Nierenversagen






Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj




  • Karima Boubaker, Mondher Ounissi, Nozha Brahmi, Rym Goucha, Hafedh Hedri, Taieb Ben Abdellah, Fethi El Younsi, Hedi Ben Maiz, Adel Kheder: Acute renal failure by ingestion of Euphorbia paralias, Saudi J Kidney Dis Transpl 2013;24:571-5
  • Ciccarelli Daniela, Laura Maria Costantina Forino, Mirko Balestri & Anna Maria Pagni (2009) Leaf anatomical adaptations of Calystegia soldanella, Euphorbia paralias and Otanthus maritimus to the ecological conditions of coastal sand dune systems, Caryologia, 62:2, 142-151