Carpocoris mediterraneus Tamanini, 1958: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Morphologie und Größe)
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 11: Zeile 11:
  
  
[[Datei: CarpMed Vir 130808 3406.jpg|right|thumb|350px|: '''[[Vir]]''' 08/2013]]
+
[[Datei: CarpMed Vir 130808 3406.jpg|center|thumb|500px| '''[[Vir]]''' 08/2013]]
 
 
 
 
Zeile 115: Zeile 115:
 
==Lebensweise, Ernährung==
 
==Lebensweise, Ernährung==
  
[[Datei: CarpMed Vir 130808 3406.jpg |left|thumb|200px|'''[[Vir]]''' 08/2013]]
+
[[Datei: CarpMed Vir 130808 3406.jpg |left|thumb|300px|'''[[Vir]]''' 08/2013]]
  
 
*Mit ihrem Saugrohr stechen sie verschiedene Pflanzen an und saugen die Säfte.
 
*Mit ihrem Saugrohr stechen sie verschiedene Pflanzen an und saugen die Säfte.
 
*Für mich verwunderlich ist, dass sie auch im Herbst noch aus den völlig vertrockneten Disteln Säfte heraussaugen können.
 
*Für mich verwunderlich ist, dass sie auch im Herbst noch aus den völlig vertrockneten Disteln Säfte heraussaugen können.
 
*'''Hauptaktivität:''' April bis September
 
*'''Hauptaktivität:''' April bis September
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
  
  
Zeile 201: Zeile 209:
  
  
*[https://species.wikimedia.org/wiki/Main_Page Wiki Species]
+
*[https://www.biolib.cz/en/taxon/id72048/ BioLib CZ]
 +
*[https://gd.eppo.int/taxon/CARRME EPPO Global Database]
 +
*[https://www.gbif.org/pt/species/123300550 Global Diversity Information Facility GBiF]
 +
*[https://inpn.mnhn.fr/espece/cd_nom/238446?lg=en Inventaire National du Patrimoine Naturel INPN]
 +
*[https://species.wikimedia.org/wiki/Carpocoris Wiki Species, Gattung Carpocoris]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
*'''Roland Lupoli, Francois Dusoulier, Astrid Cruaud, Sandrine Cros-Arteil, Jean-Claude Streito 2013''': Morphological, biogeographical and molecular evidence of Carpocoris mediterraneus as a valid species (Hemiptera: Pentatomidae). Zootaxa 3609 (4): 392–410, http://dx.doi.org/10.11646/zootaxa.3609.4.2
 +
 
 +
 
  
  

Aktuelle Version vom 10. November 2019, 12:02 Uhr

Navigation
Zurück zur Familie Pentatomidae Leach, 1815 - Baumwanzen smrdljive stjenice
Zurück zur Unterordnung Heteroptera Latreille, 1810 - Wanzen, stjenice
Zurück zur Ordnung Hemiptera Linné, 1758 - Schnabelkerfen, polukrilci
Zurück zur Klasse Insecta Linné, 1758 - Insekten, kukci
Zurück zum Stamm Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer, člankonošci
Zurück zur Systematik der Tiere
Zurück zur Fauna Kroatiens
Zurück zur Hauptseite


Vir 08/2013



Systematik



Trivialnamen

  • Deutsch: Mittelmeer-Baumwanze
  • Kroatisch: xxx
  • Englisch: red shield bug
  • Französisch: pentatome méridional
  • Italienisch: xxx
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: xxx
  • Tschechisch xxx
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Carpocoris mediterraneus Tamanini, 1958 Carpocoris fuscispinus Boheman, 1850 ist ein Synonym, wird aber manchmal als akzeptierter Name gesehen.


Namensherkunft

Lateinisch carpere = aussaugen

Lateinisch cor = Herz

Lateinisch mediterraneus = aus dem Mittelmeerraum


Schutzstatus

Carpocoris mediterraneus Tamanini, 1958 ist in Kroatien weder gefährdet noch geschützt.

Basionym

Es ist kein Basionym bekannt.


Synonyme

  • Carpocoris fuscispinus Boheman, 1850


Morphologie und Größe

Habitus

  • Große, auffällige Wanze mit intensiver Färbung.
  • Halsschild mit zwei seitlichen Auswüchsen
  • Das Scutellum ist stark verlängert, im oberen Bereich sind schwarze Flecken
  • Die fünfgliedrigen Fühler sind schwarz
  • Die Beine sind rot
  • Größe:
♀ 13 mm
♂ 11 mm
  • Farbe: Verschiedene Braun- und Rottöne.



Lebensweise, Ernährung

Vir 08/2013
  • Mit ihrem Saugrohr stechen sie verschiedene Pflanzen an und saugen die Säfte.
  • Für mich verwunderlich ist, dass sie auch im Herbst noch aus den völlig vertrockneten Disteln Säfte heraussaugen können.
  • Hauptaktivität: April bis September









Fortpflanzung, Entwicklung

Paarung, Vir 07/2018








Ökologie

Xxx


Lebensraum

  • Trockenwiesen, heiße Habitate mit Disteln und Gräsern.



Geografische Verbreitung

  • Herkunft: Mittelmeerraum
  • Vorkommen: Mittelmeerraum, scheint sich Richtung Norden auszubreiten
  • Fundort: Kroatien - Nin, Vir, Vrsi













Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj






  • Roland Lupoli, Francois Dusoulier, Astrid Cruaud, Sandrine Cros-Arteil, Jean-Claude Streito 2013: Morphological, biogeographical and molecular evidence of Carpocoris mediterraneus as a valid species (Hemiptera: Pentatomidae). Zootaxa 3609 (4): 392–410, http://dx.doi.org/10.11646/zootaxa.3609.4.2