Agave americana Linné, 1753

Aus Kroatiens Fauna und Flora
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Zurück
Zurück zur Familie Asparagaceae Jussieu, 1789 - Spargelgewächse, šparogovke
Zurück zur Ordnung Asparagales Link, 1829 - Spargelartiage, šparogolike
Zurück zur Monokotyledonen - Einkeimblättrige, jednosupnice
Zurück zur Systematik der Pflanzen
Zurück zur Hauptseite



Sv. Petar na Moru 07/2017



Systematik



Trivialnamen

  • Deutsch: Agave
  • Kroatisch: Američka agava, loparina
  • Englisch: Agave, American century plant
  • Französisch: Agave américain
  • Italienisch: Agave
  • Slowenisch: xxx
  • Spanisch: Agave amarillo, pita
  • Tschechisch xxx
  • Ungarisch: xxx


Wissenschaftlicher Name

Agave americana Linné, 1753


Namensherkunft

Neu-Lateinisch americana = aus Amerika stammend



Basionym

Agave americana Linné, 1753



Synonyme

Es ist kein Synonym bekannt.


Schutzstatus

Die Agave ist als invasive Pflanze in Kroatien nicht geschützt.

Aber sie gehört zum Mittelmeerraum wie die Sonne und das Meer. Sie ist - wie viele andere Pflanzen auch - eingebürgert.



Morphologie und Größe

Habitus

Habitus, Vir 09/2011
Sv. Petar na Moru 07/2017
  • Die Agave bildet Rosetten, denen die kräftigen Blätter entspringen.
  • Während des jahrzehntelangen Wachstums können die Rosetten beachtliche Durchmesser erreichen.
  • Höhe: bis 200 cm














Die Blüte



  • Nach vielen Jahren Wachstum, in den sich die Pflanze ausschließlich vegetativ vermehrt, erscheint im Zentrum der Rosette der Blütenstiel, der über 10 Meter hoch werden kann. Dieser ist kreisrund und glatt.
  • Im oberen Drittel sind die büscheligen Blüten angelegt, die aus zahlreichen Einzelblüten bestehen.
  • Nach der Blüte stirbt die Pflanze ab.
  • Blütezeit : Mai bis Oktober



Die Frucht

Die schwarzen Früchte sitzen in länglich-ovalen Kapseln.


Das Blatt


  • Die dickfleischigen, sukkulenten Blätter wachsen rosettenartig aus einem kräftigen Rhizom.
  • Die Blätter sind länglich-elliptisch und enden mit einem spitzen Dorn.
  • Auch die Seiten der Blätter sind von zahlreichen kräftigen Dornen besetzt.




Unterarten

Habitus, Vir 04/2011
  • Agave americana Linné, 1753 - nur grün, Blätter sehen pudrig aus
  • Agave americana ssp variegate Linné, 1753 - Blätter innen grün, außen gelb. Die gelbe Musterung ist relativ breit und nicht regelmäßig.
  • Agave americana ssp marginata Linné, 1753 - Blätter innen grün, außen ein gleichmäßiges schmales und gelbes Band.








Ökologie

Sie gehört zu den Unkraut- und Ruderalpflanzen, hat in Südeuropa wenig Fraßfeinde. Zum einen gibt es hier ihre natürlichen Feinde nicht. Zum anderen wehren die kräftigen Stacheln und die dicke Epidermis jeden ab.


Lebensraum

Vrsi 08/2019

Sie bevorzugt trockene, sonnenexponierte Stellen und ist kalkliebend.










Geografische Verbreitung

  • Weitere Vorkommen: Mittelmeerraum, in Europa als Zierpflanze, die frostfrei überwintern muss.
  • Kroatien- Vir, Nin, Zadar, Senj, Sv. Juraj, Povile, Novi Vinodolski


Nutzung

  • In Europa ist ihre wichtigste Nutzung als Zierpflanze, wobei sie in Mitteleuropa nicht winterhart ist.
  • Als Heilpflanze: ihr Saft wird als Einreibemittel bei Rheuma und Venenleiden verwendet.


Links und Quellen

© Kroatiens Fauna und Flora, fauna i flora u Hrvatskoj


  • Die Richtlinien für Kroatiens Fauna und Flora: [[1]]